Food Blogs: Kulinarische Momentaufnahmen

30. Dezember 2013 | Von | Kategorie: Buch, Küche

Food Blogs ist der Titel des Buches von Ariane Bille. Sie schreibt was 12 ausgewählte Blogger antreibt und zeigt 48 Rezepte.

Food Blogs gibt es schon seit einigen Jahren im Netz. Wenn man nur mal bei Google nach einem Rezept sucht findet man vermutlich nicht die Besten, sondern nur die mit der besten Werbung oder Verlinkung. Wenn man sich aber Zeit nimmt und im Netz surft, so stößt man auf so manches Schätzchen. So oder so ähnlich hat es auch Ariane Bille gemacht, als sie auf der Suche nach dem Thema für ihre Diplomarbeit war. Ihr fiel auf, wie breit das Thema Food Blogs ist und so wählte sie 12 besondere Koch Blogs aus, interviewte die Blogger, um dann die Blogs mit ihren Bloggern zum Thema ihrer Abschlussarbeit zu machen.

Food Blogs sind bereits seit Jahren ein riesiges Thema im Netz

Aus diesem Projekt ist dann nicht nur eine Diplomarbeit entstanden sondern auch ein Buch, in dem Bille die Blogger zu Wort kommen lässt. Warum sie kochen und warum sie darüber schreiben müssen. Sie erzählt, was jeden einzelnen antreibt und veröffentlicht von jedem Blogger vier Rezepte. Jeweils zwei Rezepte, die man auf den Food Blogs findet und zwei, die für dieses Buch entwickelt wurden. Nachdem sich Bille für zwölf Koch Blogs entschieden hat, bot es sich an, dass jeder Blogger für jeweils einen Monat ein Menu beisteuert. In diesem Fall sind dies zwölf Viergang Menüs, der besten Koch Blogs Deutschlands, Österreichs und der Schweiz.

Food Blogs ist mehr als nur ein Kochbuch, es ist ein interessantes Lesebuch über Menschen die eine Leidenschaft haben

Mit Diplomarbeit und Buch ist es allerdings noch nicht getan. Ariane Bille hat auch noch ihren eigenen Food Blog erstellt. Er begleitet dieses Projekt und zeigt das eine oder andere Rezept inklusive ansprechender Fotos und individuelle Interviews mit den Bloggern, die für das Buch allerdings nochmals überarbeitet wurden. „Food Blogs“ ist sicher ein spannendes Buch, zum einen findet man 48 sehr unterschiedliche Rezepte und andererseits bekommt man auch einen Einblick in die Food Blog Szene und was Menschen antreibt  ihre Leidenschaft mit anderen zu teilen.


Schlagworte:

Schreibe einen Kommentar