Jamie Oliver – Kochen für Freunde

22. November 2008 | Von | Kategorie: Buch, Kochbuch

Jamie Oliver zeigt in seinem Buch "Kochen für Freunde" wie man lecker und einfach kocht

Der Titel „Kochen für Freunde“ trifft eigentlich schon den Kern des Buches von Kultkoch Jamie Oliver, sodass man eigentlich nichts mehr sagen müsste. Da das dann allerdings etwas wenig wäre, nun doch einige Details. Es dominiert eine frische Mittelmeerküche, die durchaus die typische Jamie Oliver Handschrift trägt, man findet aber auch englische, asiatische und indische Einflüsse. Egal worauf man Lust hat, hier findet man das passende Rezept. Es gibt tolle Ideen für Snacks, leckere Hausmannskost, verführerische Desserts und Publikumswirksames für Gäste. Seine italienisch inspirierten Rezepte sind allesamt gute und solide Hausmannskost, doch zu Höchstform läuft der Brite auf, wenn er asiatisch oder orientalisch angehauchte Speisen zubereitet.

Jamie Oliver zeigt ein breites Spektrum an Rezepten

In dem aktuellen Kochbuch des Engländers finden sich wieder eine Reihe von Rezepten, die sich sowohl für den Alltag als auch für Gäste bestens eignen. Jamie Oliver stellt eine Hand voll Rezepte vor, die sich bestens zu einem Glas Wein oder Bier eignen. Kleine würzige Snacks, die lecker, würzig und unkompliziert zu zubereiten und zu essen sind. In diesem Buch befindet sich auch meine Jamie Oliver Lieblingssuppe. Sie sieht ganz unscheinbar aus, schmeckt aber fantastisch. Es ist im Grunde eine idealerweise selbstgekochte Hühnerbrühe, die raffiniert gewürzt wird und eine leichte Einlage aus Gemüse und Garnelen erhält.

Jamie Olivers Rezepte sind schnell und unkompliziert und praktisch immer lecker

Trotz einiger chicer Gerichte ist das Gros der Rezepte die Jamie Oliver veröffentlicht hat absolut Alltags tauglich. Er zeigt eine Reihe von Salaten, die er gerne mit Obst aufpeppt, auch Chili und Ingwer finden bei ihm häufig Verwendung.

Jamie Oliver zeigt auch ein Rezept für ein gesundes und ausgewogenes Frühstück. Die Vorbereitung ist zwar ein Wenig aufwändig, aber es lässt sich gut auf  Vorrat zubereiten.


Schlagworte:

Schreibe einen Kommentar