Joanne Flukes Krimi: Hannah Swensen Serie

22. November 2008 | Von | Kategorie: Belletristik, Buch

Chocolate Chip Cookie MurderChocolate Chip Cookie Murder (Hannah Swensen Mysteries) ist meine Zufallsentdeckung des letzten Jahres. Joanne Fluke hat mit Hannah Swenson eine neue Heldin geschaffen, die in einer Kleinstadt in Minnesota eine Bäckerei betreibt in der sie selbst gebackene Kekse nach eigenen oder nach alten Familienrezepten verkauft. Wie man sich denken kann schlittert sie ungewollt in einen mysteriösen Mordfall, den ihr Schwager ein Polizist aufklären soll. Da dieser als „Dorfpolizist“ recht ungeübt im Lösen von Kriminalfällen ist, greift ihm Hannah unter die Arme, da seine Beförderung von der Lösung dieses Falles abhängt. Warum Hannah allerdings erfahrener als ein Polizist sein soll, bleibt offen. Wie dem auch sei, für das Buch ist es natürlich entscheidend, dass Joanne Fluke ihre Serienheldin schnüffeln und am Ende erfolgreich den Fall aufklären lässt.

Joanne Flukes Serienheldin Hannah Swensen löst die Fälle mit Neugierde und Kombinationsgabe

Die Bücher der Autorin Joanne Fluke sind gespickt mit besonderen Rezepten für Kekse und Kleingebäck. Natürlich ist die Idee nicht neu, einen Krimi mit Rezepten aufzupeppen, aber nur weil es so etwas schon gibt, muss es nicht schlecht sein. Die Rezepte sind durchaus verführerisch, wobei ich bislang keines ausprobiert habe, was weniger an den verführerischen Rezepten als an meinem mangelnden Talent für das Backen liegt.

Joanne Fluke zeigt in ihren Büchern eine breite Auswahl an Rezepten für Plätzchen und Kleingebäck

Das Buch ist eine angenehme Mischung aus humorvollem Krimi und Romantik und macht Lust auf weitere Folgen, von denen es zum Glück etwa ein Dutzend gibt.

Auch hier muss ich sagen, dass man das Buch am Besten im englischen Original lesen sollte, was auch in diesem Fall nicht allzu kompliziert ist. Nach einer kurzen Recherche im Netz muss ich leider sagen, daß es anscheinend noch keine deutsche Übersetzung gibt, aber das wird sich hoffentlich ändern.


Schlagworte:

Schreibe einen Kommentar