Meinungsportale: Gäste bewerten Restaurants

6. März 2010 | Von | Kategorie: Gemischtes

Meinungsportale anderer Gäste als Guide zum besseren Restaurant

Wenn ich in ein für mich neues Lokal gehen möchte, suche ich zuerst nach Kritiken im einen oder Anderen Meinungsportal im Internet. Bislang bin ich immer gut damit gefahren und selbst wenn die Einschätzungen zum Teil sehr unterschiedlich sind, profitiert man davon. Wenn ich dann das Restaurant besucht habe, gebe ich meinerseits eine Kritik in einem Meinungsportal ab.

Die Bewertungen auf Meinungsportalen sind recht zuverlässig

Kürzlich waren wir bei Bekannten eingeladen und kamen auf das Thema Internet und auch Restaurantforen. Die Meisten schienen neugierig, bis auf einen „Chef-Bedenkenträger“. Er argumentierte, dass man damit auch ein Restaurant ruinieren könne, dass Konkurrenten anonym ungerechtfertigte negative Kritiken ins Netz stellen können. Das mag sein. Aber ebenso gut könnte auch ein Gastronom für sein Restaurant  falsch positive Kritiken veröffentlichen.

Ich vermute, dass dies möglich ist und dass es hier kaum Mechanismen gibt, die dies verhindern. Es kommt aber trotzdem immer wieder vor, dass Kritiken, die ungerechtfertigt oder vielleicht beleidigend oder unfair sind, entweder zurückgezogen oder gesperrt werden. Natürlich können sich auch die Gastronomen zu Kritiken äußern, wobei ich nicht sicher bin, ob das nicht eher nach hinten losgeht.

Die Commuity in den Meinungsportalen kontrolliert sich gegenseitig

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass berechtigte Kritiken, ob positiv oder negativ, oft sehr ausführlich sind und das die Bewertung gut begründet wird. Wenn jemand nur schreibt, dass der Kellner unhöflich ist und das Essen schlecht ist, weil ich es nicht mochte, kann ich die Bewertung vermutlich vergessen. Aufschlussreich ist es in solchen Fällen, sich die anderen Kritiken des Users anzuschauen, sind Alle in diesem Stil, kann man diesen Kritiker wohl getrost vergessen. Umgekehrt funktioniert das genauso. Wenn ein Restaurant über den „grünen Klee“ gelobt wird, ohne dies näher zu begründen, könnte man sich die anderen Kritiken dieses Restaurants anschauen. Weichen diese Kritiken deutlich davon ab, spricht einiges dafür, das entweder der Koch gewechselt hat, das der User einfach Glück hatte oder das die auffallend positive Kritik nicht gerechtfertigt war.

Wenn ich mich über ein Restaurant informieren möchte, schaue ich auf drei verschiedenen Websites nach. Als erstes suche ich das mir unbekannte Lokal auf Restaurant-Kritik, dann folgen yelp und marcellinos. Marcellinos dürfte vielen auch als gedruckter Restaurantführer bekannt sein. Für mich liegt der Vorteil dieser drei Seiten klar darin, dass ganz „normale“ Gäste die Kritiken schreiben. Notfalls kann sich ein Gastronom bei „Profikritikern“, die sicherlich oft in der Gastroszene bekannt sind, zusammenreißen und einen perfekten Abend gestalten, für uns „Normalos“ ist aber viel interessanter, wie das Alltagsgeschäft ist. Ein weiterer Vorteil dieser Foren ist sicher auch die Schnelligkeit und Aktualität. Da hier jeder Restaurantkritiker sein kann, hat jedes Restaurant die Chance bewertet  und damit bekannt zu werden. So kann ein Restaurant bereits am Tag seiner Eröffnung in den verschiedenen Foren bewertet werden.


Schlagworte:

Schreibe einen Kommentar