Tagesangebote: Schnäppchen online kaufen

9. Februar 2010 | Von | Kategorie: Finanzen, Gemischtes

Auf Tagesangebote werden Angebote verschiedener Rabatt Webseiten gesammelt und veröffentlicht. Gibt es genügend Käufer, findet der Deal statt.

Für manchen Artikel bekommt man eine Steilvorlage in Form eines Kommentars. Dieser Artikel ist einer davon. Heute morgen habe ich den Kommentar von Marie zu meinem Artikel über CityDeal (Groupon) freigeschaltet (Danke Marie!). Neben der Frage, ob ich den Brunch im KuBu blogge, machte sie mich auf eine weitere interessante Website aufmerksam.

Tagesangebote sammelt Angebote verschiedener Rabattseiten

Marie wies mich auf die Seite Tagesangebote hin, die regionale Angebote (Citydeals) sammelt. So findet man auf dieser Seite alle Angebote, im Fall Frankfurts sind es zur Zeit täglich zwei, bei denen der Käufer bis zu 80% des Originalpreises sparen kann. Dabei fungiert „Tagesangebote“ nur als Info-Sammler, bestellt wird dann auf der Website der jeweiligen Anbieter.

Für Frankfurt gibt es zwei Anbieter, die auf der Seite Tagesangebote gebündelt sind. Zum Einen gibt es da CityDeal, zum Anderen DailyDeal, die beide nach einem sehr ähnlichen Prinzip arbeiten. In beiden Fällen gibt es Angebote im Bereich Gastronomie, Wellness, Freizeit und so weiter mit einer Ersparnis von bis zu 80%. Der Vorteil für den Käufer, kein Risiko und nur dann Kosten, wenn der Deal zustande kommt. Bei beiden Anbietern stehen die Angebote für eine vorher festgesetzte Zeit zum Kauf, wurde in dieser Zeit eine bestimmte Menge Deals verkauft, kommt der Deal zustande, gibt es zu wenig Interessenten, gibt es keinen Deal und keine Kosten. Der Kunde zahlt nur, wenn der Deal zustande kommt, es gibt keine Gebühren und zusätzlichen Kosten, die man auf den Websites erkennen kann.

Eine klassische Win-Win-Situation für alle Beteiligten. Der Anbieter gewinnt neue, eventuell sogar Stammkunden, der Käufer macht einen richtig guten Deal und spart bis zu 80% gegenüber dem normalen Preis und Tagesangebote, CityDeal und DailyDeal finanzieren sich vermutlich über Werbung und Gebühren des Deal Anbieters.


Schlagworte:

Schreibe einen Kommentar