Before Midnight – der letzte Teil der Trilogie

8. Juni 2013 | Von | Kategorie: Drama, Kino, Romanze

Before Midnight ist der dritte Teil einer Trilogie über zwei Menschen. Der Before Midnight ist der Letzte Teil einer TrilogieFilm „Before sunrise“ ist der erste Teil der Trilogie um Jesse und Celine und stammt aus dem Jahr 1995. Der zweite Teil „Before sunset“ erschien 2004 und zeigt das Leben der zwei nach 9 Jahren. Weitere neun Jahre später beendet  Regisseur Richard Linklater die Trilogie mit dem Film „Before midnight“. Allen drei Teilen ist gemeinsam, dass sie keine nennenswerte Handlung haben. Was relativ langweilig klingt, ist es allerdings nicht.

Before Midnight zeigt wie die Beziehung von Jesse und Celine auf eine harte Probe gestellt wird

In „Before sunrise“ treffen sich Jesse und Celine in einem Zug, steigen gemeinsam in Wien aus, verbringen einige Tage gemeinsam, bis Jesse wieder zurück nach Amerika geht. Sie verabreden sich für ein Date in sechs Monaten am Bahnhof der österreichischen Hauptstadt. Jesse erscheint pünktlich, doch taucht Celine nicht auf. Da sie nicht ihre Adressen und Telefonnummern ausgetauscht hatten, konnte Celine ihm nicht mitteilen, dass ihre Großmutter gestorben ist, zu deren Beerdigung sie fahren musste.

Im zweiten Teil „Before sunset“ ist Jesse, der inzwischen ein gefeierter Autor ist, auf Lesereise in Paris. Jesse hat einen Bestseller über ihr Kennenlernen geschrieben. Dort treffen die beiden sich wieder und setzten ihre Beziehung fort. Als Jesses Flug zurück in die Staaten und zu seiner Frau und seinem Sohn geht, steigt er nicht ein, sondern bleibt bei Celine in Paris.

Before midnight ist keine normale romantische Komödie

Der aktuelle Streifen „Before Midnight“ beginnt damit, dass er seinen Sohn aus erster Ehe, mit dem er, Celine und ihre gemeinsamen  Zwillinge den Sommer in Griechenland verbracht haben, zum Flughafen bringt. Auf der Fahrt vom Flughafen zurück zum Haus eines berühmten Schriftstellers, in dem sie als Gäste ihren Sommer verbringen, unterhält sich das Paar, während die Zwillinge auf der Rückbank schlafen. Schnell spürt auch der Zuschauer die latent aggressive Stimmung zwischen den beiden. Im Ferienhaus angekommen, spielen sie wieder „heile Welt“. Während eines gemeinsamen Essens gibt es ein angeregtes Gespräch aller Bewohner des Hauses über die Liebe und das Leben. Schnell wird klar, dass Männer und Frauen sehr unterschiedliche Vorstellungen davon haben.

Als Abschiedsgeschenk ihrer Gastgeber dürfen Celine und Jesse eine Nacht in einem chicen Hotel verbringen, während ihre Töchter bei den Gastgebern bleiben. Auf ihrem Spaziergang dorthin kommt es immer häufiger zu Missstimmungen, die im Hotel angekommen, eskalieren.

Am Ende stellen sie sogar ihre ganze Beziehung in Frage und es bleibt offen, ob ihr vermutlich letzter gemeinsamer Versuch scheitert oder gelingt. Obwohl die Handlung gegen null geht, ist der Film alles andere als langweilig. Wer keine Action erwartet, der wird gut unterhalten.


Schlagworte:

Schreibe einen Kommentar