Film: Harry Potter und die Heiligtümer des Todes

9. August 2009 | Von | Kategorie: Action, Kino

Der Film "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes" Teil 1 enttäuscht leider.

Um es gleich vorne weg zu nehmen: Ich bin und war nie vom Potter Fieber infiziert. Ich habe kein einziges Buch der englischen Bestsellerautorin J.K. Rowling in meinen Regalen, ich habe keines der Abenteuer um den wohl berühmtesten Zauberlehrling gelesen. Ich lese gern, gern auch spannendes, Krimis, Reisebeschreibungen, aber keine Fantasyromane. Ich bin bereits an Tolkiens Herr der Ringe, dem Fantasyepos schlechthin, gescheitert und hatte kein Interesse, mir wieder Bücher in den Schrank zu stellen, die ich nicht lesen werde.

Der erste Teil des Harry Potter Finales ist leider nicht der spannendste Film aus der Reihe

Trotzdem war ich irgendwie neugierig und so habe ich etwa die Hälfte der Bücher als Hörbuch, gelesen von Rufus Beck, konsumiert. Rufus Beck gelingt es wie kaum einem Anderen, die Stimmungen allein durch seine Stimme zu vermitteln und so habe ich mir manch lange Autofahrt angenehm verkürzt.

Die ersten Harry Potter Verfilmungen habe ich mir dann auch nicht im Kino angesehen, sondern auf die „Free TV Premiere“ gewartet. Ab dem dritten Teil bin ich dann ins Kino gegangen, da Filme, besonders solche mit vielen special effects, auf der großen Leinwand besser wirken.

Letzten Freitag zog es uns, rund vier Wochen nach dem Filmstart, ins Kinopolis im MTZ.  Trotz des schönen Wetters war das Kino um 20:45 gut besetzt und alle freuten sich auf 153 Minuten gute und spannende Unterhaltung. Doch unsere Erwartungen wurden heftig enttäuscht. Was uns geboten wurde waren 100 Minuten Langeweile, 30 Minuten romantische Teeniekomödie und 23 Minuten Spannung, die bis auf eine Szene, auch ohne magische Fähigkeiten, vorhersehbar war. Als sich das Kino kurz vor Mitternacht leerte, waren sich Alle einig, dass dieser Film bei Weitem hinter unseren Erwartungen zurückblieb.

Der Film „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes“ blieb hinter meinen Erwartungen zurück

Wenn die Verantwortlichen beim letzten Teil nicht noch mal richtig Gas geben, dürfte Harry Potter und die Heiligtümer des Todes ein Film für eingefleischte HP Fans sein, der die übrige Kinogemeinschaft nicht hinter dem Ofen hervor lockt. Am Freitag, direkt nach Harry Potter und der Halbblutprinz, war ich überzeugt, dass ich mir das Finale der Geschichte des magischen Waisen nicht ansehen werde. Nachdem ich allerdings auf der Seite des Onlinehändlers meines Vertrauens die Inhaltsangabe des 7ten Bandes gelesen habe, bin ich mir nicht ganz sicher, da der letzte Teil Spannung verspricht.


Schlagworte: , ,

Schreibe einen Kommentar