Mr Morgans last Love mit Michael Caine

5. Oktober 2013 | Von | Kategorie: Drama, Kino, Komödie

Mr Morgans last Love ist ein gefühlvoller Film über einen alten Princeton-Professor und eine junge Tanzlehrerin.

Die Karten für den Film Mr Morgans last Love habe ich geschenkt bekommen. Die Firma Kiehl’s hat je zwei Karten und das Buch zum Film „Die letzte Liebe des Monsieur Armand“ verlost und ich habe gewonnen. Eigentlich bevorzuge ich Actionfilme oder Krimis, doch würde ich sicher keine Kinokarten verfallen lassen.  Schließlich kann es nicht schaden den Horizont zu erweitern und wenn man wie ich nichts erwartet, kann man nicht wirklich enttäuscht werden.

Mr Morgans last Love ist ein gefühlvoller Film über zwei Menschen die sich in Paris treffen und gemeinsam wieder Freude am Leben finden

Die größte Schwierigkeit bestand darin ein Kino zu finden, in dem der Film gut fünf Wochen nach seinem Start überhaupt noch gespielt wird. Wir hatten Glück und fanden ein Kino und so sahen wir den Film im Original. Wie so oft in der letzten Zeit wurden wir positiv überrascht.

Michael Caine spielt den pensionierten Princeton-Professor Matthew Morgan, der seit dem Tod seiner Frau vor über zwei Jahren allein in Paris lebt. Er hat mit dem Leben abgeschlossen und wartet praktisch auf den Tod. Während einer Busfahrt lernt er die junge Tanzlehrerin Pauline kennen, die ihn nach Hause begleitet, nachdem sie ihn im Bus vor einem wütenden Fahrgast beschützt.

Mr Morgans last Love ist eine gefühlvolle Geschichte um die Beziehung zwischen zwei Menschen die nie ins Kitschige abdriftet

In dem Film Mr Morgans last Love kommen sich die beiden sehr unterschiedlichen Charaktere näher. Pauline hilft Matthew zurück ins Leben und sorgt dafür, dass sich der Professor mit seinem Sohn versöhnt. Matthew Morgan hingegen bietet Pauline die Familie, die die junge Frau nach dem Tod ihres Vaters so sehr vermisst. Beide gewähren dem Anderen Einblicke in deren Leben und so findet Matthew Freude am Tanzen und Pauline hat Spaß an den Ausflügen mit dem alten Mann.

Was relativ langweilig klingt ist ein schöner und gefühlvoller Film, der ein trauriges aber gleichzeitig hoffnungsvolles Ende hat.


Schlagworte:

Schreibe einen Kommentar