Alkopop: „eve“ – Kultbrause mit Schuss

9. November 2009 | Von | Kategorie: Kochen

Alkopops sind zwar lecker, aber gerade für Jugendliche gefährlich.

Wie viele Dinge erobert nun auch eve von Hamburg aus die Republik. Was vor einigen Jahren der kleinen Privatbrauerei Peter in der Rhön mit der Bionade gelang, scheint sich jetzt bei eve zu wiederholen.

Seit Mitte 2008 hält der Alkopop das „Frauengetränk“ eve Einzug in Hamburger Szeneclubs. Der Frankfurter Raum ist allerdings noch ein weißer Fleck auf der Eve Karte.

Der Alkopop Eve ist eigentlich ein Frauengetränk

Ich hätte vermutlich erst viel später von dem neuen In-Getränk erfahren, wenn mir nicht eine Freundin davon erzählt hätte. Auf einer Geschäftsreise  nach Neubrandenburg ist sie in ihrem Hotel auf eve gestoßen und der Hinweis „for women only“ reizte sie zum Probieren.

Zurück im Taunus, erzählte sie mir davon, bis meine Neugier geweckt war. Ich fuhr direkt in den Getränkemarkt meines Vertrauens, fragte nach eve, doch die wollten mir Zigaretten andrehen, auch der ortsansässige Toom konnte mit dem Namen nichts anfangen, ebenso Karstadt, Kaufhof und Metro.

Also habe ich ein Wenig bei Google recherchiert und bin auf die Website des Anbieters gestoßen. Da fand ich allerlei Informationen und einen „Shopfinder“. Nachdem ich nach Einkaufsquellen im Umkreis von Bad Homburg gesucht habe, spuckte mein IBM Notebook das Cinemaxx in Offenbach als nächstgelegenen Händler aus. Für denjenigen,  der dort wohnt, wo es kein eve gibt und  der keine Lust hat nach Offenbach oder dorthin zu fahren, wo man eve schon kaufen kann und auch nicht mehr warten möchte, bis eve in allen Regalen steht,  gibt es auch die Möglichkeit die neue Kultbrause auf der Homepage direkt zu bestellen.

Alkopops wie Eve sind lecker aber sie sind auch gefährlich für Teenager

Genau das habe ich gemacht. Wenige Tage später brachte der Paketbote einen Karton mit insgesamt 12 Flaschen des Alkopops. Im Karton waren je 6 Flaschen eve Grapefruit und eve Litschi. Gut gekühlt öffnete ich eine der kleinen 0,25 Liter fassenden Flaschen. Meine erste Wahl fiel auf Litschi und ich wurde nicht enttäuscht. Eve enthält nur wenig Alkohol und schmeckt süffig und süß. Es ist, wie die Werbung schon sagt, ein Frauengetränk und erinnert ein Wenig an chinesischem Pflaumensekt. Für die, die es nicht ganz so süß mögen ist eve Grapefruit eine Alkohol arme Alternative.

Das Fazit meines völlig uneigennützigen Selbstversuchs: Eve ist definitiv lecker und süffig, aber eher für einen „Mädels-“ als für einen „Jungsabend“, mit hohem Kultpotential.

Nachtrag: Ende 2012 scheint das Produkt nicht mehr auf dem Markt zu sein.


Schlagworte:

Schreibe einen Kommentar