Kochkurse: Zum Verschenken oder Behalten

18. November 2011 | Von | Kategorie: Kochen

Kochkurse kann man entweder bei einem Koch direkt in seiner Küche belegen oder man kauft sich ein entsprechendes Buch.

Seit einigen Jahren sind Kochsendungen im deutschen Fernsehen so beliebt wie der Tatort am Sonntag Abend. Köche werden gefeiert wie Popstars und die Verkaufszahlen für Kochbücher treiben Verlagschefs die Freudentränen in die Augen.

Vom Zuschauen zum Selberkochen ist es dann nur ein konsequenter Schritt. Doch was am Bildschirm so spielerisch aussieht, ist am eigenen Herd gar nicht mehr so einfach.

Natürlich kann man sich nicht Alles selber beibringen, doch dafür gibt es Köche die, wenn sie  nicht in  ihrer Küche oder vor der Kamera stehen, Kochkurse anbieten.

Kochkurse gibt es viele, bei gelernten Köchen direkt in der Küche oder daheim mit einem Kochbuch

Je nach Bedarf und Ehrgeiz gibt es Kochkurse für Anfänger und welche für Fortgeschrittene. In Gruppen von etwa 8 – 15 Personen kocht man unter Anleitung eines Profis und lernt all das, was für ambitionierte Hobbyköche interessant ist.

Ich koche seit Jahren mit viel Begeisterung und Leidenschaft und hielt einen Kochkurs nie für wirklich nötig. Vor ein paar Wochen allerdings haben wir an einem solchen Gruppenkurs teilgenommen. Der Koch hat kurz abgefragt was uns interessiert und schon legten wir los. Die sechs Stunden vergingen wie im Flug und uns war sofort klar, dass dies nicht unser letzter Kurs bleiben wird.

Natürlich gibt es eine riesige Auswahl der unterschiedlichsten Kurse. Angefangen vom Grundkurs für Einsteiger über reine Männerkochkurse bis hin zu Sushi Kursen oder den Einstieg in die  Molekular Küche.

Kochkurse sprechen alle an, egal ob Anfänger oder Hobbykoch

Was ich bislang von Freunden gehört habe, laufen die meisten Kurse recht ähnlich ab. Nach einer kurzen Begrüßung bringt der Dozent den Teilnehmern das Thema des Kochkurses näher und anschließend kochen Alle gemeinsam unter Anleitung des Profis. Zum Abschluss des Kurses wird das gemeinsam Gekochte gegessen.

An diesen Kochkurs musste ich denken, als ich letzte Woche überlegte, was wir Freunden zur Hochzeit schenken sollten. Eigentlich haben die Beiden Alles und so schwankten wir zwischen einem Wellness-  und Kochkurs-Gutschein. Nach meinen positiven Erfahrungen haben wir uns für einen Koch – und einem Cocktailkurs für ihn entschieden.

Letztes Jahr hat ein Freund einen Cocktailkurs besucht und schwärmte begeistert davon. Die Gruppe versammelte sich in einer Bar und nach der Begrüßung zeigte der Barchef den Anwesenden diverse Cocktails aus verschiedenen Kategorien, dann ging es ans Nachmachen. Leicht angetrunken verließen sie mit einer Rezeptsammlung die Bar und ist damit der Star jeder Party.


Schlagworte:

Schreibe einen Kommentar