Show: „Sushi ist auch keine Lösung“

14. Oktober 2009 | Von | Kategorie: Kochen

Ich bin Professionelle Sushi Herstellung ist auch immer Show.der tiefen Überzeugung, dass der Norddeutsche ein prinzipielles Problem mit dem Rheinländischen Humor hat. Zumindest geht es mir als „Exil Nordlicht“ so.  Das heißt nicht, dass wir aus dem Norden keinen Humor haben oder zu doof sind den Rheinischen zu verstehen, aber irgendwie wirkt das, was als Comedy aus dem Rheinischen kommt meistens ziemlich zotig und hat meist Stammtisch Niveau.
Nun kam das ZDF am 6. und 13.10. auf die tolle Idee, eine insgesamt etwa 90 Minütige Kabarett Show von Heinz Lichter auszustrahlen. Der Name dieser Veranstaltung war „Sushi ist auch keine Lösung“ und nachdem ich beide Folgen gesehen habe, muss ich ergänzen: „Horst Lichter ist auch keine Lösung“. Ich verstehe nicht mal den Sinn dieser Sendung, außer unsere Gebühren zu verbrennen.

Immer mehr Köche begeben sich auf die Show Bühne

Vor einiger Zeit war ich bei der Jamie Oliver Koch Show. Dort hat er auf vernünftigem Niveau gekocht, man konnte sich den einen oder anderen Tipp abschauen und es gab immer mal einige nette, zwischen gestreute Gags. Jamie ist Koch und nicht Comedian und so war das ein rundum gelungener Abend.

In Phasen schien es mir, als würde Lichter versuchen Oliver zu kopieren oder eher noch zu toppen. Für mich ist der Koch mit dem Schnäuzer Lichtjahre über das Ziel hinaus geschossen.
Fangen wir beim Kochen an. Lichter steht für Alles, wogegen sämtliche Ernährungswissenschaftler seit Generationen kämpfen. Lichter propagiert das Kochen mit Butter und Sahne. Geschenkt. Da bin ich sofort bei ihm. Ich verwende diese Produkte ebenfalls gern, aber in geschmacklich und medizinisch vertretbaren Dosen, aber was Lichter auf der Bühne treibt, ist der Fett „overkill“, das schmeckt nicht und ist garantiert ungesund. An das Essen gehören nur diejenigen Zutaten und nur in den Mengen, die das Essen geschmacklich weiterbringen.

Jamie Oliver hat angefangen aus dem Kochen eine Show zu machen, viele tun es ihm jetzt gleich

Egal was ein Koch macht sollte er immer Respekt vor den Produkten haben, doch diesen Respekt kann ich bei Lichter nicht erkennen.

Jetzt hätte es eine schlechte Kochsendung, aber dafür eine super Kabarett Show sein können. Hätte. War es aber nicht. Die ganze Zeit kokettiert er damit, dass er kein „richtiger“ Koch sei und macht sich über seine berühmten Kochkollegen lustig. Nicht jeder Trend in der Küche ist sinnvoll, aber nur wenn man sich und sein Essen permanent weiterentwickelt, entstehen neue Idee, die neue Maßstäbe setzen. Lichter scheint kochtechnisch in den 50er Jahren des vorigen Jahrhunderts stehen geblieben zu sein, als es hieß: Hauptsache das Essen ist fett und ich bin satt.

Wenn Horst Lichter sich über Fleur de sel lustig macht, ist das nur peinlich und zwar für ihn. Natürlich würzt niemand seine Gurkensuppe oder Bratkartoffeln mit diesem Salz, dafür nimmt man eher Natur belassenes Meersalz oder Himalaya Salz. Ihm muss auch nicht alles schmecken, was andere Menschen gern essen, sollte diese Zutaten oder Gerichte aber zumindest respektieren.

Er hat sicher nicht unrecht, wenn er sagt: „Sushi ist auch keine Lösung“, sollte dies aber ergänzen durch: „Butter und Sahne aber auch nicht“.


Schlagworte:

Ein Kommentar auf "Show: „Sushi ist auch keine Lösung“"

  1. andrea sagt:

    Also, ich habe es nicht als Kochshow gesehen sondern als Kabarett und fand es total lustig! Johann Lafer im Publikum übrigens anscheinend auch.

Schreibe einen Kommentar