Barbecue: Lammkeule mit Hickory-Holzspänen

13. Mai 2013 | Von | Kategorie: Fleisch, Rezept

Was wäre ein traditionelles Barbecue ohne das Räucheraroma. Weber liefert verschiedene Sorten Hartholz Chips zum Räuchern im Kugelgrill oder Smocker.

Barbecue ist das Synonym für den amerikanischen Grillabend, er ähnelt unserem aber nicht wirklich.  Wir grillen mittlerweile seit einigen Jahren große Fleischstücke, da das unserer Meinung nach zahlreiche Vorteile hat. Ein großes Stück Fleisch kann man viel einfacher Medium grillen als dünne Scheiben. Abgesehen davon entlastet das Grillen eines Flank Steaks, einer Lammkeule oder eines anderen Bratenstücks den Grillmeister. Legt man das Übliche, also Würstchen, Nackensteaks oder ähnliches auf den Grill, dann ist derjenige, der den Grill bedient, damit permanent beschäftigt und das Ergebnis ist oft wenig befriedigend. Häufig ist das Grillgut außen verbrannt und innen noch fast roh.

Ein klassisches amerikanisches Barbecue ist nicht komplett ohne den Rauch von Hartholz Spänen

Gemeinsam mit dem Fleisch legt man einige Hartholz Späne auf die durchgeglühten Kohlen und schon bildet sich unter dem Deckel aromatischer Rauch  von Hickory, Apfel, Kirsche, Pecan oder Mesquite. Das ist, wie man annehmen könnte, kein modischer Schnickschnack, sondern verleiht dem Fleisch tatsächlich ein angenehm rauchiges Aroma. Bislang haben wir unser Grillgut nur mit Hickory aromatisiert, aber sicher probieren wir auch noch die eine oder andere Holzart. Die Firma Weber gibt auf der Rückseite der Verpackung Empfehlungen, welches Holz man mit welchem Fleisch kombinieren kann oder sollte. Auch wenn nach Meinung des amerikanischen Grillherstellers Hickory und Lamm nicht perfekt harmonieren, hat uns die Kombination sehr gut gefallen.

Das eigene Barbecue durch Firespice Hickory-Holzspäne aromatisieren

Zutaten: 1 entbeinte Lammkeule, Gewürzmischung für Lamm aus dem türkischen Supermarkt (Knoblauch, Thymian, Rosmarin, Chili), neutrales Öl

Geräte: 1 Holzkohlegrill, Holzkohle, Firespice Hickory-Holzspäne

Rezept: Die Holzkohle am besten mit Hilfe eines Anzündkamins  anzünden. Einige Hickory Holzspähne etwa 30 Minuten in Wasser legen, damit sie sich vollsaugen. Die Gewürzmischung mit Öl vermengen und die entbeinte Lammkeule oder Lammschulter rundherum mit dem Kräuteröl großzügig bestreichen. Die glühenden Kohlen an zwei Seiten des Kugelgrills aufschichten und dort glühen lassen, bis sich eine weiße Ascheschicht darauf abgesetzt hat. Zwischen die Kohlestapel eine Alu Tropfschale stellen und das Fleisch mittig auf den Rost legen, so dass das Fleisch nicht über der Kohle liegt.

Mit einem Kugelgrill und Firespice Holzspänen wird das Barbecue stilecht

Die gewässerten Holzspäne auf die Kohlen legen und den Deckel schließen. Die Lammkeule von etwa 2,7 Kilo circa 40 Minuten grillen, wenden und nochmals weitere 15 Minuten grillen. Dann sollte sie außen knusprig und innen rosa und saftig sein.

Durch den Rauch der verbrennenden nassen Hickory Späne bekommt das Lamm eine angenehme leichte Räuchernote. In der Zwischenzeit kann man für das Barbecue alle weiteren Zutaten vorbereiten.


Schlagworte:

Schreibe einen Kommentar