Fish and Chips nach Jamie Oliver

4. Januar 2015 | Von | Kategorie: Fisch, Rezept




In seinem Kochbuch Jamies Wohlfühl Küche zeigt Jamie Oliver wie man perfekte Fish and chips macht.Fish and Chips ist ein kulinarischer Exportschlager der Briten. Eigentlich ist dies ein einfaches Essen, dass bedeutet allerdings auch, dass man sofort schmeckt, wenn die Qualität der Zutaten nicht stimmt. Der Fisch sollte weiß fleischig und blättrig sein und nach Möglichkeit aus nachhaltiger Fischerei stammen. Der Backteig darf nicht fettig und schwer sein, sondern soll luftig das Fleisch umschließen und den Fisch schützen. Zu guter letzt müssen die Pommes aussen schön kross und innen weich und kartoffelig sein.

Fish and Chips ist eines der bekanntes englischen Gerichte

Zutaten: 4 jeweils etwa 150 – 200 g schwere sorgfältig entgrätete weißfleischige und blättrige Fischfilets ohne Haut wie etwa Kabeljau oder Schellfisch, 120 g Mehl Typ 405 plus etwas zusätzlich, 1,5 Teelöffel Backpulver, 200 ml kaltes Bier, Sonnenblumenöl zum frittieren

Beilagen: Pommes, Saucen und Beilagen, Malzessig oder Weißweinessig, (flockiges) Salz wie Maldon Seasalt oder Fleur de Sel

Geräte: 1 großer Topf oder eine Fritteuse, 1 Schneidebrett, 1 großes Messer, 1 große Schüssel, 1 Schaumkelle, 1 Küchentermometer

Fish and Chips ist zwar richtig lecker, sollte aber nicht zu oft auf dem Menu stehen

Rezept: Als erstes den Fisch in etwa 5 x 7 cm große Stücke schneiden. Dabei auf mögliche Gräten achten und diese gegebenenfalls ziehen. Den Fisch abspülen, trocken tupfen, mit Salz würzen und mit Folie bedeckt in den Kühlschrank stellen. Sobald alles vorbereitet ist, den Fisch aus dem Kühlschrank nehmen und das Öl auf Temperatur bringen. Es sollte etwa 180 °C warm sein. Falls man keine Fritteuse hat, das Öl etwa 8 cm hoch in den Topf füllen. Das Öl darf auf keinen Fall höher als bis zur Hälfte im Topf stehen, da sonst die Gefahr besteht, dass es überschäumt. Sobald man den Fisch in das heiße Öl gibt, beginnt dieses zu schäumen.

Aus dem Mehl, dem Backpulver und dem Bier einen dickflüssigen und glatten Teig rühren. Den Fisch abtupfen, etwas Mehl auf einen Teller geben, den Fisch darin wenden, abklopfen und in  den Backteig tauchen. Überschüssigen Teig abstreifen und vom Körper weg sanft in das heiße Fett gleiten lassen. Je nachdem wie dick der Fisch ist, benötigt der Fisch etwa 3 – 4 Minuten bis er goldbraun und fertig ist. Am besten die Pommes parallel dazu frittieren.

Besonders gut passen zu Fish and chips selbstgemachte Saucen und Beilagen.

Schlagworte: ,

Schreibe einen Kommentar