Jamie Olivers Rezept: Bananen Tarte Tatin

8. März 2009 | Von | Kategorie: Dessert, Rezept

Jamie Oliver zeigt wie man ohne Stress und viel Aufwand Küchen Klassiker nachkochen kann.

Man findet überall Geschichten darüber, wie die Tarte Tatin entstanden sein soll. Einig ist man sich eigentlich nur darin, dass es ein Zu- oder sogar Unfall war. Die Köchin hat, aus welchen Gründen auch immer Äpfel mit Butter und Zucker karamellisiert und dann das ganze mit Teig abgedeckt, gebacken. Um das Malheur zu kaschieren, hat sie die frisch gebackene Tarte gewendet , so dass man kaum einen Unterschied zu einem „normalen“ Kuchen wahrnehmen konnte. Laut der kursierenden Geschichten waren alle begeistert und so fand die Tarte Tatin Einzug in französische Supermärkte.

Jamie Oliver wagt sich an die berühmte Tarte Tatin und serviert sie mit Bananen

Jamie Oliver gibt auch diesem Klassiker eine neue Note und ersetzt die Äpfel durch Bananen. Da das Rezept einfach zu sein schien und wenig aufwändig aussah, habe ich mich heran getraut.

Zutaten:

60 g Butter, 150 feinster Zucker, 4 große Bananen, gemahlener Zimt, die abgeriebene Schale 1 Bio Orange, Mehl zum Bestäuben, 250 g frischen Blätterteig, Creme Fraîche oder Eis oder Kokosraspel

Jamie Oliver zeigt wie man schnell und einfach Lieblingsgerichte kocht

Rezept:

Den Ofen auf 180°C vorheizen. Die gewürfelte Butter in eine Form geben, die sowohl auf den Herd als auch in den Ofen kann. Die Butter vorsichtig schmelzen, den Zucker einstreuen und einige Minuten karamellisieren lassen. Hin und wieder den Karamell umrühren. Die Bananen schälen und der Länge nach in Scheiben schneiden und in den Karamell legen, wenn er goldbraun ist. Jetzt von der Herdplatte nehmen, mit Zimtpulver bestäuben und die Orangenschale darüber geben.

Nimmt man den frischen Blätterteig, ist er bereits ausgerollt, verwendet man TK-Ware so muss man ihn noch auf etwa 5 mm ausrollen.  Den Teig über die karamellisierten Bananen legen, dabei sorgfältig den Teig über alle Bananen ziehen. Den Teig in die Form drücken, so dass er einen Rand bildet, wenn man die Tarte wendet. Den Teig mehrfach einstechen.

Die Tarte auf der obersten Schiene für etwa 25 – 30 Minuten backen, bis der Teig goldbraun ist. Kurz prüfen ob die Tarte gar ist, indem man kurz mit dem Messer unter die Teigplatte geht. Die Tarte aus dem Ofen nehmen und sofort! stürzen.  Dafür eine große Platte auf die Tarteform legen, gut festhalten und vorsichtig wenden. Vorsicht: sehr heiß.

Die Tarte noch warm mit Creme fraîche, Eis und/oder Kokosflocken servieren. Die Tarte lässt sich nicht gut aufheben, also sofort essen.

Als ich vor einem Jahr meine erste Tarte Tatin nach einem Rezept von Jamie Oliver gebacken habe, schaffte ich mir eine spezielle Tarte Tatin Form der Firma Le Creuset an, da man darin sowohl das Obst auf dem Herd karamellisieren als auch die Tarte im Ofen backen kann. Bei herkömmlichen Backformen hatte ich Angst, mir die Finger am flüssigen Karamell zu verbrennen, bei Pfannen war ich mir nicht sicher, ob ich mir nicht die Beschichtung ruiniere.


Schlagworte: ,

Schreibe einen Kommentar