Jamie Olivers Rezept: Geschmorte Lammkeule

13. Dezember 2009 | Von | Kategorie: Fleisch, Rezept

Jamie Olivers Rezept für Lammkeule ist lecker und einfach, den Kick gibt die Salsa.

Ein wunderbares Rezept, aus dem neusten Jamie Oliver Kochbuch Jamies Amerika, ist die würzige Lammkeule. Am Wochenende hatten wir Gäste und ich suchte ein Rezept, dass sich unkompliziert zubereiten lässt und mir genügend Zeit gibt. Da ich nur selten Rezepte mehr als einmal koche, stehe ich bei jedem Besuch vor der Entscheidung, was ich kochen soll. Die Erfahrung lehrt, dass man die Rezepte aus Jamies Kochbüchern auch ohne „Generalprobe“ Gästen servieren kann, ohne ein großes Risiko einzugehen. Das Besondere an dieser Keule ist zum Einen die Marinade und zum Anderen eine Salsa als Beilage.

Jamie Olivers Lammkeule ist zart und saftig und bekommt seinen Kick durch die Salsa
Zutaten:

Für die Zubereitung benötigt man 1 große Lammkeule, ggf. Fladenbrote oder Tortillas, ebenso braucht man für die Marinade 10 Wacholderbeeren, 1 Bund fein gehackte Frühlingszwiebeln, 4 feingehackte  Knoblauchzehen, 1 Bund feingehackte Minzblätter, Salz, Pfeffer, Olivenöl. Als Beilage gibt es eine fantastische Salsa, für die man 3-4 rote Chilischoten, 3 grüne Paprikaschoten, 1 Bund Minze, 2 Frühlingszwiebeln, 2 reife Tomaten, Salz, Pfeffer, Olivenöl, Weinessig, 1 gehäufter Eßl. Sumach (gibt es in türkischen Lebensmittelmärkten) benötigt.

Jamie Olivers Rezepte lassen sich schnell und einfach zubereiten und sind sehr lecker

Rezept:

Zunächst muß man aus den entsprechenden Zutaten mit dem Pürierstab oder der Küchenmaschine eine Marinade herstellen. Die Lammkeule mit einem Messer ringsum einstechen, mit der Marinade einreiben, in Folie wickeln und mindestens 2 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen. Zum Ende der Marinierzeit das Fleisch aus der Kühlung nehmen, den Ofen auf maximaler Temperatur vorheizen. Den heißen Ofen auf 200°C herunterschalten und das großzügig gesalzene Fleisch im Bräter etwa 1-1,5 Stunden garen, danach 15 Minuten in Folie gewickelt ruhen lassen.

In der zwischenzeit wird die Salsa zubereitet, dafür werden Chili und halbierte Paprika unter dem Backofengrill solange geschwärzt, bis  die Haut Blasen wirft. Das heiße Gemüse in eine Schüssel geben, mit einer Folie abdecken, 5-10 Minuten stehen lassen und danach die Haut abziehen, Kerne entfernen, fein hacken. Alle Salsa Zutaten nach belieben fein hacken, mit Salz, Öl, Essig und Sumach würzen.

Als Beilage passen einfach erwärmte weiße Bohnen (Dosenware) mit Kräutern und einem Schuß Essig und wer mag, Fladenbrot.


Schlagworte: ,

Schreibe einen Kommentar