Jamie Olivers Rezept: Orientalisches Lamm

2. Januar 2010 | Von | Kategorie: Fleisch, Rezept

Jamie Oliver bereitet eine Lammkeule mit orientalischen Gewürzen zu.

Ein Rezept, dass mich von der ersten Sekunde angesprochen hat, stammt aus dem Buch Essen ist fertig!: Die besten Rezepte für jeden Tag von Jamie Oliver. Ein Rezept, dass einem augenblicklich das Wasser im Mund zusammenlaufen lässt, ist das „Lamm mit Kichererbsen-Joghurt Marinade“, dass sich hervorragend für Gäste eignet, das die Portion für kleine Familien etwas üppig ist.

Jamie Oliver ist am Besten, wenn er orientalisch oder asiatisch kocht

Zutaten:

Für dieses arabisch inspirierte Rezept benötigt man eine entbeinte Lammkeule, die man so schneidet, dass man sie ganz flach ausbreiten kann, vergleichbar einer Roulade, 2 Teel. Koriandersamen, fein gehackten Knoblauch nach Geschmack, 1 Bund gehackter Koriander, 1 Bund gehackte Minze, 400 g Kichererbsen, Salz, Pfeffer,1 Zitrone, 500 ml Joghurt, diverse Wurzelgemüse nach Geschmack, 2 rote Zwiebeln, die ungeschälten Zehen einer Knolle Knoblauch, 2 Teel. Cumin, Olivenöl.

Jamie Olivers Rezepte sind meist schnell und einfach nachgekocht, wenn es länger dauert, ist es wenigstens wenig Arbeit und einfach. Lecker ist es immer.

Rezept:

Knoblauch, Koriandersamen, Koriandergrün, Minze, die Hälfte der Kichererbsen zu einer Creme zermörsern, Salz, Pfeffer, Zitronensaft und Joghurt untermischen. Die Hälfte dieser Marinade in einen Gefrierbeutel geben, das Fleisch dazugeben, die Marinade gründlich ins  Fleisch  einmassieren und 1-24 im Kühlschrank marinieren lassen. Die übrige Marinade kalt stellen.

Der Backofen wird auf etwa 200°C vorgeheizt, während man das Gemüse putzt und in Stücke schneidet. Das Gemüse mit den restlichen Kichererbsen und dem Knoblauch auf ein tiefes Backblech geben, mit Cumin, Pfeffer und Salz kräftig würzen und mit einem kräftigen Schuss Olivenöl begießen. Alles gut vermischen.

Das Fleisch (ohne Plastiktüte 😉 ) auf ein Backrost direkt über dem Backblech platzieren und in etwa 60 Minuten garen. Dabei tropft der fantastische Bratensaft mit der Marinade auf das Gemüse, was ihm einen sensationellen Geschmack verleiht. Nach der Hälfte der Garzeit das Gemüse durchmischen. Das Essen wird mit der übrigen Joghurtmarinade serviert.

Schlagworte: ,

Schreibe einen Kommentar