Jamie Olivers Rezept: Paella Valenciana

5. März 2009 | Von | Kategorie: Fisch, Fleisch, Rezept

Jamie Oliver traut sich auch an Nationalgerichte. Auch wenn seine Version nicht authentisch ist, lecker ist sie auf jeden Fall

Das Buch Jamies Kochschule. Jeder kann kochen ist das neuste Werk aus der Feder des britischen Multitalents Jamie Oliver. Die Aufmachung erinnert etwas an ein Grundkochbuch der 60er und 70er Jahre, was durch die Fotos und Kommentare zufriedener Leser verstärkt wird.  Das sind  allerdings nur Äußerlichkeiten, denn der Inhalt besteht aus einer guten Mischung aus Kochbasics und Klassikern aus aller Herren Länder.

Jamie Oliver wagt sich auch an Nationalgerichte

Letzten Samstag suchte ich ein schnelles, einfaches und raffiniertes Essen und so kam ich nach kurzer Suche auf Paella. Das Foto sah vielversprechend aus, die Einkaufsliste war kurz und die Zubereitung überschaubar. Die Einkäufe waren schnell gemacht und die Schnippelarbeiten halb so schlimm.  Nachdem alles vorbereitet war, blubberte die Jamie Oliver Version des spanischen Nationalgerichts innerhalb kürzester Zeit im Wok und verströmte einen herrlichen Duft.

Zutaten: 400 g geputzte gemischte Fische und Meeresfrüchte wie etwa Miesmuscheln oder Venusmuscheln, Garnelen, kleine Kalmare und weißfleischiger Fisch, 1 kleines fein gehacktes Bund glatte Petersilie, 4 ausgelöste und in Mundgerechte geschnittene Hähnchenschenkel ohne Haut, 100 g in Scheiben geschnittene scharfe Koch-Chorizo, 4 Scheiben in Streifen geschnittener Bacon, 1 geschälte und grob gewürfelte Zwiebel,  2 geschälte und gewürfelte Knoblauchzehen, 1 Würfel Hühnerbrühe in einem Topf in 1,5 Liter heißem Wasser aufgelöst , Olivenöl, Safran, 400 g Paella-Reis, Salz, frisch gemahlener Pfeffer, 2 Hand voll TK-Erbsen, 2 Zitronen

Geräte: 1 Schneidebrett, 1 großes Messer, 1 große Pfanne, Kasserolle oder Wok, 1 kleiner Topf

Jamie Olivers Rezepte sind in der Regel unkompliziert und einfach zuzubereiten

Rezept:  Eine große Kasserolle auf dem Herd heiß werden lassen und etwas Olivenöl hineingeben. Petersilie, Hähnchen, Speck und Chorizo hineingeben umrühren und etwa 5 Minuten braten, bis das Hähnchen goldbraun ist. Jetzt Zwiebeln und Knoblauch hinzugeben und nochmals fünf Minuten mitbraten. Den Safran, den Reis, Pfeffer und Salz hinzugeben, umrühren und mit heißer Brühe auffüllen. Das Ganze aufkochen lassen, den Bratensatz loskratzen und gründlich umrühren.

Einen Deckel auflegen und bei geringer Hitze leicht köcheln lassen.  Der Reis benötigt vermutlich 20 Minuten, bis er gar ist. Kurz vor Ende der Garzeit den Deckel abnehmen den Fisch und die Meeresfrüchte einrühren und den Saft einer Zitrone darüberpressen. Zugedeckt weitere 5 Minuten köcheln lassen, bis sich die Muscheln geöffnet haben. Mit Salz und Pfeffer würzen und gegebenenfalls noch etwas Wasser angießen, da die Paella nicht zu trocken sein soll.

Zu der Paella Zitronenspalten servieren.


Schlagworte: ,

Schreibe einen Kommentar