Kirschkuchen – mit leckerem Rührteig

18. Dezember 2016 | Von | Kategorie: Backen, Rezept




Einen Kirschkuchen sucht man in diesem Buch vergeblichKirschkuchen wäre meine Wahl wenn sich unerwartet Gäste zum Kaffee ankündigen. Insbesondere dieses Rezept ist mein Favorit. Es ist schnell zusammengerührt und der Ofen hat die richtige Temperatur, sobald sich der Teig in der Backform befindet. In aller Regel habe ich alle benötigten Zutaten im Haus. Besonders wichtig, er ist lecker und dank der Kirschen super saftig aber nicht matschig. Besonders gut finde ich diesen Kuchen wenn er noch leicht warm ist, dazu noch ein Klecks Sahne oder – noch besser- ein Klecks Zimt-Sahne.

Kirschkuchen schmeckt nicht nur im Frühsommer, wenn das Obst reif ist

Zutaten: 100 g Butter (Zimmertemperatur), 150 g Zucker (extrafeine Raffinade), 1 Päckchen Vanillezucker oder die entsprechende Menge selbstgemachter Vanillezucker (dafür steckt man eine ausgekratzte Vanilleschote in ein Vorratsglas mit Zucker, nach wenigen Tagen nimmt der Zucker das Aroma an), 1/2 Fläschchen Zitronenaroma oder etwas Abrieb einer heiß abgewaschenen Bio-Zitrone, 3 Eier der Größe M, 150 g gesiebtes Mehl (Typ 405), 1 gestrichener Teelöffel Backpulver, 1-2 Gläser Kirschen (Abtropfgewicht: 500 g), Puderzucker zum Bestäuben

Zimt-Sahne: 1 Becher Sahne, Zucker nach Geschmack, Zimt nach Geschmack

Geräte: Küchenmaschine, Waage, ggf. eine feine Reibe, Backpapier, Kastenform, Haarsieb, Mixbecher, Mixer, Gummischaber, Holzstäbchen, Kuchengitter

Ein Kirschkuchen steht im Handumdrehen auf dem Tisch

Rezept: Als erstes lege ich mir alle Zutaten bereit, zum einen damit sie alle die gleiche Temperatur haben. Zum anderen damit ich beim Backen nicht plötzlich Zutaten suchen muss. Für den Teig schlage ich die Butter schaumig, gebe die Eier nach und nach hinzu und schlage die Masse weiter, bis sich eine glatte Masse gebildet hat. Als nächstes schlage ich den Zucker, den Vanillezucker und das Zitronenaroma/Zitronenabrieb gründlich unter. Als letzten Schritt vermische ich den Teig mit dem gesiebten Mehl und Backpulver.

In der Zwischenzeit schneide ich ein Stück Backpapier zurecht und lege damit die Backform aus. Nun gebe ich den Teig in die Form und verteile die gründlich abgetropften Kirschen darauf. Der Kirschkuchen backt für etwa 50-60 Minuten bei 175-190°C.

Wenn kein Teig an einem Holzstäbchen hängen bleibt, nehme ich den Kuchen aus dem Ofen, lasse ihn auf einem Kuchengitter kurz abkühlen und bestäube ihn ein wenig mit Puderzucker.

Schlagworte:

Schreibe einen Kommentar