Folien: Gut eingetütet mit „Toppits“

20. August 2010 | Von | Kategorie: Küche

Folien von Toppits gibt es für jeden ZweckEs gibt viele Folien und einige davon habe ich ausprobiert, doch kehre ich immer wieder zurück zu dem Altbewährten. Seit ich denken kann verwende ich Frischhalte- und Alufolie ebenso wie Gefrier- und sonstige Beutel von Toppits. Natürlich sind Folien ganz simple Dinge, die jeder von uns kennt und nutzt, das fängt an beim Einfrieren von Gemüse und anderen Lebensmitteln und geht beim Abdecken von gegarten Speisen weiter, doch obwohl dies so alltäglich ist, gibt es hier viele Tücken.

Die Firma Toppits bringt dank ihrer langjährigen Erfahrung stets neue Produkte auf den Markt, während sie die Qualität des bestehenden Sortiments permanent optimiert.

Gerade habe ich die Sandwich Beutel entdeckt, von denen ich begeistert bin, nur dass es manchmal etwas umständlich ist, ein Pausenbrot  in  die kleine Öffnung zu schieben, die sich gern zu früh selbst verschließt.

Folien von Toppits sind stabiler als manche „Billig“ Folien

Bei all der Innovation, vermisse ich allerdings meine Brot und Gemüse Frischebeutel, in denen das Aufbewahrte länger frisch blieb. Die vielen winzigen Löcher sorgten dafür, dass der Inhalt länger frisch blieb. Jammern hilft nicht, wenn man immer wieder einen Blick auf die Seite Toppits Geschmacks Akademie wirft, wird man neue Produkte und Anwendungsbeispiele finden.

Tipps für das optimale Einfrieren in Toppits Folien

Wie man die Produkte von Toppits optimal nutzt, aber auch ganz neue Ideen, wofür man die Folien noch verwenden kann, erklärt der beliebte Fernsehkoch Andreas C. Studer in seiner unnachahmlich charmanten Art auf der Toppits Geschmacks Akademie. Diese Akademie ist eine Reihe kurzweiliger Videos, in denen der Koch Tipps, Tricks und Kniffe an Interessierte weitergibt.


Schlagworte:

Schreibe einen Kommentar