Frucht: Apfel – knackig, süss und gesund

13. September 2009 | Von | Kategorie: Küche, Obst

Der Apfel ist eine ebenso beliebte wie vielseitige Frucht. Man kann ihn roh essen, mit ihm kochen und backen, ihn würzig oder süß zubereiten.

„An Apple a day keeps the Doctor away“. Auch wenn dieser Spruch etwas übertrieben scheint, so zeigt er doch  wie gesund Äpfel sind.

Der Apfel ist die Frucht, die bereits in der Bibel eine tragende Rolle spielt

Äpfel werden in allen Regionen mit gemäßigtem Klima angebaut. Die größten Anbaugebiete in Deutschland sind die Bodenseeregion und das alte Land in Niedersachsen. Die verschiedenen Apfelsorten unterscheiden sich in Geschmack und Konsistenz, so dass es für jede Verwendungsart einen geeigneten Apfel gibt.

Der Apfel, wie wir ihn kennen ist eine Züchtung aus einem Wildapfel. Ende des 19. Jahrhunderts gab es rund 20.000 Apfelsorten, diese Zahl hat sich bis heute massiv reduziert. In unseren Breiten sind heute nur noch etwa 60 Sorten  von wirtschaftlicher Bedeutung. Im Supermarkt reduziert sich die Auswahl auf etwa 5-6 Sorten. Die beste Auswahl und Geschmack hat man beim Bio Obstbauern, da dieser die Äpfel nicht nach Aussehen und gleichmäßiger Größe auswählt, sondern nach Geschmack.

In manchen Regionen wird der Apfel auch für die Apfelwein oder Apfelbrand Produktion verwendet. Für alkoholische Getränke eignen sich Äpfel, die zum Essen zum Teil zu sauer sind.


Schlagworte:

Schreibe einen Kommentar