Frucht: Lychee

28. Dezember 2009 | Von | Kategorie: Küche, Obst

Die Lychee ist eine Frucht, die in der Küche Asiens beliebt ist. Bei uns gibt es sie frisch meist nur in der kalten Jahreszeit. Reif sind sie süß und saftig.

Die kleinen Früchte stammen aus Südchina, wo sie bereits seit etwa 3000 Jahren kultiviert werden. Die Litschis hängen an bis zu 15 Meter hohen Frost empfindlichen Bäumen, daher werden sie nur in subtropischen Gebieten angebaut, in denen es nur sehr milde , Frost freie Winter gibt. Die Lychee benötigt warme feuchte Sommer, um die Früchte ausreifen zu lassen, aber auch kühle Temperaturen, damit sich die Knospen entwickeln.

Die Lychee ist eine Frucht, die in der asiatischen Küche Verwendung findet

Da die Lychee nicht nachreift, muss sie reif geerntet werden, da sie sonst keinerlei Geschmack hat, die reife Frucht hingegen ist stark aromatisch und süß. Die Früchte haben eine  rauhe, dünne, aber sehr harte Haut, die bei reifen Litschis rötlich, gelbrötlich bis rosa ist. Die Frucht selber ist milchig-weiß, mit einem braunen Kern in der Mitte, der nicht mitgegessen werden kann. Die Reife erkennt man am Besten daran, dass die Frucht um den Stilansatz nicht mehr grünlich schimmert, aber Vorsicht, reife Früchte sind oft schimmelig, da sie im Lebensmitteleinzelhandel oft in kleinen Kartons in mehreren Lagen übereinander liegen.

Litschis ißt man am Besten pur oder im Obstsalat, von Dosenfrüchten, die man in Chinarestaurants gern als Dessert serviert bekommt läßt man besser die Finger, da sie nur widerlich süß sind.


Schlagworte:

Schreibe einen Kommentar