Gemüse: Fenchel

21. September 2009 | Von | Kategorie: Gemüse, Küche

In einem Gemuese Kochbuch darf ein Fenchel Rezept nicht fehlen.Fenchel gehört zu den Doldengewächsen und wird vor Allem im Mittelmeerraum angebaut, da die Pflanze ein warmes, nicht zu heißes Klima bevorzugt.

Fenchel Gemüse hat ein leichtes Anisaroma und schmeckt frisch

Bereits im alten Rom und Griechenland war die Pflanze wegen ihrer Heilkraft sehr beliebt. Die Knolle wirkt sich besonders positiv auf den Magen-Darm-Trakt aus und wird besonders gern bei Verstopfung und Blähungen eingesetzt. In der kalten Jahreszeit ist sie besonders geeignet Erkältungskrankheiten vorzubeugen oder zumindest die Schleimbildung bei Husten und Schnupfen zu verringern.

Der Fenchel ist ein Winter Gemüse, das zwischen Herbst und Frühjahr angeboten wird. Da der Fenchel einen intensiven Anis artigen Geschmack hat, wird er nicht all zu häufig als Gemüse verwendet, dabei ist er recht vielseitig. Fenchel lässt sich gut, dünn gehobelt, als Rohkost servieren, aber auch gekocht ist er lecker.

Fenchel ist nicht nur eine Gemüse Pflanze sondern hat auch heilende Wirkung

Am Sonntag habe ich ein Rezept für Fenchel Gemüse von Christian Rach aus dem Buch Das Kochgesetzbuch: Die Grundregeln erfolgreichen Kochens nachgekocht. Es war vielleicht etwas aufwändig, aber sehr einfach. Dafür putzt man den Fenchel, entfernt die äußeren Blätter und schneidet die Stiele oben ab. Als nächstes schneidet man eine Zwiebel, eine Möhre und die Fenchelabschnitte klein  drückt eine Knoblauchzehe an und schwitzt sie in etwas Olivenöl glasig, dann fügt man die Fenchelknollen hinzu und füllt mit Weißwein, Pernod und Wasser auf. Die knapp mit Flüssigkeit bedeckten Knollen kochen etwa 20 Minuten, bis sie gar sind. Danach hebt man sie aus dem Sud (lässt sich als Gemüse Brühe weiter verwenden) und nach kurzem abkühlen, wird das Gemüse erst halbiert und dann in je 3-4 Spalten geschnitten. Diese werden danach in Olivenöl bei mittlerer Hitze angebraten, bis sie eine schöne Farbe haben, am Schluss fügt man noch einige Cocktailtomaten, Oliven und frischen Knoblauch hinzu und serviert, sobald die Tomaten beginnen aufzuplatzen. Am Schluß wird Alles mit Pfeffer und Salz gewürzt.


Schlagworte:

Schreibe einen Kommentar