Koriandersaat verfeinert viele Gerichte

14. August 2009 | Von | Kategorie: Gewürz, Küche

Koriandersaat ist nur ein Gewürz das Ingo Holland, der Gewürzpapst in seinem Buch vorstellt. Zu jedem Gewürz gibt es Erklärungen und er zeigt ein besonderes Rezept.

Koriandersaat findet neben dem Koriandergrün ebenfalls in der Küche Verwendung. Die kleinen braunen Körner finden vor allem als Bestandteil von Curry Gewürzmischungen  in der indischen Küche Verwendung. Besonders aromatisch ist der Samen der Korianderpflanze, wenn man die ganzen Samen erst etwas anröstet und dann im Jamie Oliver Flavour Shaker Special Edition Edelstahl oder Jamie Oliver Mörser mit Stößel zerstößt. In der warmen und vor allem orientalischen Küche wird der nussig schmeckende  Koriander häufig zusammen mit Kumin verwendet.

Koriandersaat ist ein Gewürz, dass besonders in der indischen Küche oft verwendet wird

Auch für dieses Gewürz finden sich bei Jamie Oliver in allen Bänden Rezepte, besonders lecker und einfach sind die selbstgemachten Currypasten aus dem Band Jamies Kochschule. Jeder kann kochen. Basis aller Currypasten sind immer angerösteter Kreuzkümmel und Koriandersaat, die die Grundlage für fünf unterschiedliche Würzpasten sind. Würzpasten machen etwas Arbeit, aber wer es einmal probiert hat, wird die 5 Minuten gern investieren, denn ein Curry mit hausgemachter Würze schmeckt um Klassen besser, als die Currys mit gekaufter Würzmischung.

Koriander ist eines der ältesten bekannten Gewürze und findet seit über 3000 Jahren Verwendung. Er wurde sowohl von den alten Ägyptern geschätzt als auch von den alten Indern und sogar in der Bibel wird er erwähnt. Das Gewürz wirkt entzündungshemmend und Verdauungsfördernd. Da das Gewürz schnell an Aroma verliert sollte man es im Ganzen kaufen und immer erst kurz vor der Verwendung im Mörser zerstoßen. Koriandersaat wird nicht nur in indischen Curries und anderen exotischen Gerichten als Basiszutat benötigt, sondern ist auch ein Brotgewürz, besonders im Süddeutschen Raum. Auch in der Weihnachtsbäckerei findet es Verwendung.


Schlagworte:

Schreibe einen Kommentar