Koriander, chinesische oder asiatische Petersilie

9. September 2009 | Von | Kategorie: Gewürz, Küche

Kräuter wie Koriander haben ein intensives Aroma, nicht jedem schmeckt das.

Koriander ist ein aromatische Kraut, das optisch der glatten Petersilie ähnelt, aber geschmacklich durch nichts zu ersetzen ist. Es findet vor Allem in der asiatischen Küche Verwendung, obwohl es im gesamten Mittelmeerraum beheimatet ist.
Das aromatische Kraut ist eine wunderbare Zutat für einen Tomatensalat. Dafür schneidet man möglichst reife und geschmacksintensive Tomaten in Stücke, gibt Basilikum und Koriander hinzu, würzt mit Knoblauch, frischem Chili und Ingwer und mischt alles mit Limettensaft und Olivenöl.

Kräuter wie Koriander sind intensiv und sollten dezent eingesetzt werden

Auch für Koriander hat Jamie Oliver tolle Rezepte auf Lager. Eines der  für mich spannendsten Rezepte befindet sich in dem Buch Genial kochen mit Jamie Oliver: The Naked Chef – Englands junger Spitzenkoch. Das Rezept für „japanische Rouladen mit Trockenpflaumen und Koriander“ klingt zunächst einmal etwas merkwürdig und nicht besonders aromatisch. Wichtig ist, dass man das bestmögliche Fleisch verwendet, dann wird man besonders viel Freude daran haben. Ich habe es einmal mit Filet vom Schwäbisch-Hällischem und einmal mit konventionellem Schweinefilet gemacht und es lagen Welten dazwischen. Mit den entsprechenden Zutaten ist es ist ein wunderbares Gericht und perfekt als Fingerfood für die nächste Party mit guten Freunden.

Mit Koriander lassen sich viele Gerichte mühelos aufwerten, sie verleihen würzigen Currys eine angenehme Frische und lassen einfache, kleine Gerichte irgendwie exotisch wirken. Kaum ein Kraut hat so viel Charakter wie Koriander und verändert so deutlich den Geschmack eines Essens, wohingegen Petersilie eigentlich vor Allem dekorativen Zwecken dient.

Wer das Kraut nicht kennt, der könnte den Duft abstoßend finden. Er soll an den Geruch von Wanzen erinnern. Wenn man dies aber weiß, kann man einen möglichen Würgereiz vermeiden und meistens vergeht eine Aversion gegen das Kraut, nachdem man es einige Male gegessen hat. Das Kraut ist empfehlenswert bei Verdauungsproblemen und kann auch bei Entzündungen unterstützend helfen. Das Kraut findet auch in der Naturheilkunde Anwendung.


Schlagworte:

Schreibe einen Kommentar