Stabmixer, die vielseitigen Küchenhelfer

27. Januar 2012 | Von | Kategorie: Küche

Stabmixer sind wichtige Helfer in der Küche. Mit dem richtigen Zubehör sind sie vielseitig.

Ich kann gar nicht oft genug erwähnen, dass ich ein großer Jamie Oliver Fan bin. Er liefert leckere und nachkochbare Rezepte, die sich oft unkompliziert und für kleines Geld zubereiten lassen. Den Beinamen „The naked chef“ hat Jamie sich gleich zu Beginn seiner medialen Karriere erworben, weil er all den Käufern seiner Bücher ebenso wie den Zuschauern seiner TV-Serien zunächst erklärte, dass man hervorragend kochen kann, auch wenn man keine perfekt ausgestattete Küche besitzt. Zu seiner empfohlenen Basisausstattung gehört auch ein Mörser oder besser noch ein „Zauberstab“.

Stabmixer gibt es von verschiedenen Herstellern, da fällt die Wahl manchmal schwer

Wie bei allen Geräten  gibt es natürlich auch bei Stabmixern große Unterschiede. Diese Unterschiede liegen sowohl in der Qualität als auch bei der Motorleistung, der Verarbeitung und beim Zubehör. Natürlich kann man auf der Suche nach dem optimalen Gerät die Kaufhäuser und Haushaltswarenläden durchstöbern und sich auf die Suche nach hilfsbereiten und kompetenten Fachberater machen. Das ist sicher mühsam, ob es zu einem vernünftigen Ergebnis führt, sei dahingestellt.

Natürlich kann man auch im Internet recherchieren. Das ist sicher der Weg den ich wähle, wenn ich mir ein neues Küchengerät kaufe. Auf meiner Suche nach vernünftigen Empfehlungen versuche ich natürlich neutrale Seiten zu finden, die Tipps geben und regelmäßig aktuelle Testberichte veröffentlichen.

Vor der Wahl des richtigen Stabmixers sollte man ruhig einen Blick in Testberichte werfe

Idealerweise findet man auf solchen Seiten Informationen und Tests zu vielen Geräten verschiedener Hersteller, damit man wirklich einen guten Überblick über das Angebot am Markt bekommt.

Mir persönlich gefallen besonders Tests von echten Anwendern. Prüfungen unter Laborbedingungen mögen zwar besser vergleichbar sein, aber mich interessieren eher die subjektiven Empfindungen echter Nutzer.  Was hilft mir ein stabiles Gehäuse, wenn es schlecht in der Hand liegt? Wie benimmt sich ein Gerät im Dauereinsatz, wenn man etwa eine Suppe im dampfenden Topf püriert, egal ob dieses laut Betriebsanleitung empfohlen wird? Wichtig finde ich auch die Frage, welches Zubehör wird mitgeliefert und welches kann ich dazukaufen? Gern lese ich auch etwas über das Design des Gerätes, denn wenn es schon griffbereit in meiner Küche an der Wand hängt, dann soll es doch auch toll aussehen. 😉


Schlagworte:

Schreibe einen Kommentar