Restaurant: Comedor – Spanien in Frankfurt

2. Februar 2011 | Von | Kategorie: Restaurant

Tapas, besser als in den meisten Restaurants

Das Comedor, der Spanier im MyZeil Shopping Center ist das chicste Restaurant im Food Court auf der Frankfurter Zeil. Das Comedor existiert bereits seit der Eröffnung des Einkaufszentrums vor fast zwei Jahren und bietet nach eigenen Angaben gehobene spanische Küche an.

Spanische Restaurants findet man nicht an jeder Ecke, umso wichtiger, dass sie eine gute und authentische Küche servieren

Wir waren am Freitag gegen 15:00 in dem im Vergleich zu den anderen Lokalen nur mäßig besetzten Lokal. Wir suchten uns ein nettes Plätzchen und setzten uns. Wir griffen gerade zur Speisekarte, als eine freundliche Servicekraft an unseren Tisch trat um uns das Tagesgericht anzubieten, in diesem Fall einen Thunfischeintopf. Da wir nur eine Kleinigkeit essen wollten und noch keinen Blick in die Karte geworfen hatten, baten wir um etwas Zeit.

Die Bedienung ließ uns Zeit und versprach wiederzukommen, wenn wir uns entschieden haben. Damit verschwand sie und tauchte fürs Erste nicht mehr auf. Nach geraumer Zeit kam ein freundlicher Mitarbeiter nahm unsere Bestellung auf. Wir entschieden uns für Croquetas, einmal mit Schinken einmal mit Hühnerfleisch, und ein kleines Schweineschnitzel auf  Brot mit gebratenen Zwiebeln. Alle Gerichte haben das Potential richtige leckere Kleinigkeiten zu sein, enttäuschten uns leider in den Details.

Die Croquetas kommen sehr nüchtern daher, sind lieblos auf einem kleinen Teller neben einer etwas trockenen Scheibe Ciabatta mit Olivenöl angerichtet. Die Kroketten müssten für meinen Geschmack würziger sein oder wenigstens von einem kleinen Tomaten-Chili-Koriander-Salat begleitet werden. Es muß dringend Farbe auf den Teller und bei den recht hohen Preisen sollte ein wenig Salat doch im Preis eingeschlossen sein.

Das Restaurant „Comedor“ bietet neben den Tapas auch andere Gerichte und guten Wein

Ähnlich verhielt es sich auch mit dem „Schwein auf  Toast“. Es war minimal würziger als die Croquetas aber es fehlte die Raffinesse. Auch farblich war das Essen sehr unattraktiv, alle Komponenten waren hellbraun oder beige, keine Spur von Farbe. Langweilig!

Alles in Allem ist das Comedor eine recht nette Adresse, wenn man Lust auf einen kleinen Snack hat, in Puncto Geschmack ist allerdings noch Luft nach oben, sobald allerdings die Tapas mutiger gewürzt werden, erscheinen die recht hohen Preise eher angemessen.


Schlagworte:

Schreibe einen Kommentar