Restaurant: Essen im Frischeparadies

6. März 2009 | Von | Kategorie: Bistro, Restaurant

Restaurants wie das im Frischeparadies findet man selten, hier wird alles was sich schnell zubereiten läßt direkt aus dem Laden in die Küche geholt

Das zum Dr. Oetker Konzern gehörende Frankfurter Frischeparadies habe ich bereits in einem vorherigen post erwähnt und mich als  treuen Kunden des Anbieters für hochwertige Lebensmittel insbesondere Fisch und Meerestiere geoutet. Was diesen Lieferanten der Gastronomie im Rhein Main Gebiet , der auch an  Endverbraucher verkauft, von Märkten seiner Art unterscheidet, ist das kleine angeschlossene Restaurant mit offener Küche. Dieses Restaurant ist eigentlich nur eine Theke von der man einen erstklassigen Blick auf die Kochinsel hat  und zwei bis drei Tische an denen man eher ein Gläschen Wein verkostet als was zu essen. So ist das ganze eigentlich eher ungemütlich und auch nur zu den Ladenöffnungszeiten  überhaupt geöffnet.

Restaurants wie im Frischeparadies sind herrlich unkompliziert

Trotzdem ist das Restaurant meist gut besucht, die Stimmung ist hervorragend und scheint besonders an Wochenenden zum Treffpunkt zu werden. So sieht man vorwiegend gut gelaunte Grüppchen sitzen, die bei Wein und Champagner wahlweise Austern schlürfen, die Fischplatte oder das Steak essen. Die Gerichte liegen bei moderaten € 8,- – €19,90, so dass jeder etwas für seinen Geschmack oder Geldbeutel finden kann. Für die auffallend gute und fröhliche Stimmung sorgt nicht zuletzt das Personal, insbesondere der asiatisch wirkende Mitarbeiter, der die Kunden mit viel Geschick berät und jedem das Gefühl gibt, zu einer großen Familie zu gehören.

Das Restaurant im Frischeparadies bietet frisch zubereitete Speisen zu

Über die Qualität und Frische muß man wohl nichts sagen, wenn es hier nicht frisch ist, wo dann? Die Mitarbeiter, die sich um die Essenszubereitung kümmern arbeiten schnell und geschickt und servieren durchweg Leckeres. Was die Küche des Frischeparadieses auszeichnet ist die Flexibilität, mit der auf Kundenwünsche eingegangen wird. Auch wenn Garnelen, Austern, Jacobsmuscheln und Co. mal nicht auf der Karte stehen, so ist dies kein Problem, dann geht der Koch in die zehn Meter entfernt liegende Fischabteilung und holt die benötigten Zutaten.

Das Bistro im Frischeparadies ist ein angenehmer und unkomplizierter Ort, sich Mittags mit Freunden zu treffen, eine Kleinigkeit zu essen und ein Gläschen zu trinken.


Schlagworte:

Schreibe einen Kommentar