Restaurant: Pizzeria „Gran Sasso“ Bad Homburg

21. Januar 2010 | Von | Kategorie: Italiener, Restaurant

Pizza schmeckt am Besten im Restaurant, idealer Weise aus dem Holzofen. Gibt es keine gute Pizzeria, ist eine selbstgemachte Pizza eine gute Alternative.

Gestern war „Weiberabend“. Wir wollten gem√ľtlich eine Kleinigkeit essen und da wir gern Neues ausprobieren, sind wir nach Bad Homburg, Kirdorf in die Pizzeria Gran Sasso gefahren. Der Gastraum ist hell und nicht besonders gem√ľtlich, aber der herzliche Service tr√∂stet √ľber das schlichte Interieur hinweg.

Wir betraten das halb gef√ľllte Restaurant gegen 20 Uhr. Ein sehr freundlicher Italiener bot uns einen Tisch an und kam, kaum dass wir sa√üen, an den Tisch, um unsere Getr√§nkew√ľnsche entgegen zu nehmen. Unsere Bestellung „ein leckerer Rotwein“¬† beantwortete er sehr findig, er √∂ffnete eine Flasche, schenkte einen Probeschluck mit dem Hinweis ein, dass wir probieren sollten und dann entscheiden, ob er schmeckt. Wie erwartet war er lecker. Er versorgte uns noch mit Wasser und fragte dann nach unseren Essensw√ľnschen.

Das Restaurant „Gran Sasso“ bietet gute Pizza und Pasta

Irgendwie konnten wir uns nicht so richtig entscheiden. Er bot uns spontan Pasta mista an, die wir sofort orderten.

Nach kurzer Wartezeit brachte uns der sehr gut gelaunte Service eine riesige gemischte Vorspeisenplatte, die wir geordert hatten. Eigentlich waren wir nach der Vorspeise satt, so dass es uns sehr entgegen kam, dass die K√ľche eine kurze Pause machte, bevor es mit den Nudeln weiter ging.

Die Vorspeisenplatte bestand aus einer Auswahl an gegrilltem Gem√ľse, Schinken, K√§se, Meeresfr√ľchtesalat, Oliven und Artischocken, das Hauptgericht aus verschiedenen Nudelformen, Gnocchi und verschiedenen Saucen. Den Abschluss machte eine sehr reichliche Portion¬† Tiramisu.

Italienische Restaurants sind bei den Meisten beliebt

Im „Gran Sasso“ wird sicher keine gro√üe italienische Kochkunst zelebriert, was aber fast wichtiger ist, das Team versteht sich als perfekter Gastgeber. So hat man ein gutes und solides Essen, bei allerbeste Stimmung und das bei sehr fairen Preisen.
Hallo Andrea,
das Gran Sasso in Bad Soden kenne ich nicht, aber wir k√∂nnen gern mal gemeinsam hingehen. ūüėČ


Schlagworte:

3 Kommentare auf "Restaurant: Pizzeria „Gran Sasso“ Bad Homburg"

  1. Andrea sagt:

    Hallo Birgit,
    ein Gran Sasso gibt es auch in Bad Soden (gg√ľ. vom Sport Ehrl). Kennst Du das? Auch sehr nett, wenn das in Nidderau w√§re, w√§re es unsere Stammkneipe.

    LG, Andrea

  2. Gisela sagt:

    Hallo,
    in Bad Soden gibt es das Gran Sasso 2mal: einmal als Stehpizzeria und seit ein paar Jahren genau gegen√ľber die Trattoria. Wir sind schon seit mindestens 7 Jahren Stammgast in der Stehppizzeria und seit es den Mittagstisch (ein wunderbares 3 G√§ngemen√ľ) in der Trattoria auch √∂fter mal dort zu finden. Fazit: Beide Lokale sind zu empfehlen.
    LG
    Gisela
    Nach Bad Homburg werde ich demnächst auch mal gehen

  3. Haary sagt:

    Also, wir haben gut gegessen und wenn man den Chef fragt, gibt es auch immer noch besondere Kleinigkeiten die nicht auf der Karte stehen.
    Kalbskotelet, Dorade usw. Super

Schreibe einen Kommentar