Restaurant: Pizzeria „Il Gargano“, Bad Homburg

3. Januar 2010 | Von | Kategorie: Italiener, Restaurant

Das Restaurant "Il Gargano" ist eine chice Pizzeria, die weit mehr als das italienische Nationalgericht zubereiten kann.

Nach den Weihnachtsfeiertagen und Sylvester sind eigentlich alle satt und niemand mag mehr über Essen nachdenken. Zu keiner Zeit im Jahr geht man öfter ins Restaurant als zwischen November und Dezember und eigentlich hat man es fürs Erste satt. Bei diesem Wetter ist es sowieso zu Hause am Schönsten und allein wenn man das Fenster öffnet, mag man eigentlich gar nicht mehr das Haus verlassen.

Nachdem wir heute in Ruhe die FAZ studiert hatten, blieb ein interessanter Prospekt übrig. Die Sportarena warb mit stark reduzierten Sportartikeln und vor Allem warmen Mützen. So machten wir uns kurz vor sechs Uhr auf, nach Frankfurt zu fahren.

Das italienische Restaurant „Il Gargano“ bietet einfache und sehr leckere Küche

Gegen 19:30 leerte sich die Innenstadt merklich und wir beschlossen bei einem Käffchen in der Nespresso Boutique darüber nachzudenken, wo wir eine Kleinigkeit zu Abend essen könnten. Zu unserem Erstaunen schließt die Kaffeebar auf der Frankfurter Goethestraße bereits um 19:00, so dass wir auf dem Weg zum Parkhaus einen Entschluss fassen mussten.
Kürzlich habe ich gesehen, dass das Bad Homburger China Restaurant My Flower seine Pforten geschlossen hat, dass aber die schönen Räume nicht lange leer standen. Vor etwa 2 Monaten hat in Bad Homburg auf der Louisenstraße die Pizzeria Il Gargano eröffnet. Das Gargano gehört dem gleichen Besitzer wie das Vecchia banca , was für eine gewisse Qualität bürgt.

Wir fuhren also in die Vordertaunus Metropole und betraten gegen 20:30 das gut besetzte Restaurant. An diesem Samstag betraten wir zum ersten Mal das Restaurant nach dem gelungenen Umbau. Ein sehr beschäftigter aber freundlicher Kellner wies uns einen Tisch zu und hatte schnell  die Karte parat. Nachdem er uns mit der bestellten Flasche Wasser versorgte, gaben wir unsere Bestellung auf, darunter auch 3 Tagesempfehlungen.

Was auffällt, ist der relativ hohe Geräuschpegel, aber auch die gute Stimmung beim Italiener. Der Service ist sicher nicht perfekt, aber äußerst bemüht und charmant, so dass man über kleinere Pannen gern hinweg sieht.

Italienische Restaurants gehören zu den beliebtesten in Deutschland

Wenn man berücksichtigt, dass das Lokal sehr gut besucht war, kam das Essen zügig an den Tisch und war durch die Bank ordentlich, wenn auch nicht fehlerfrei. Wir hatten gute Crostini, gemischte Meeresfrüchte als Vorspeise, die gut waren, aber noch etwas interessanter hätten gewürzt sein dürfen. Als Hauptgericht hatten wir eine sehr überschaubare Portion Dorade mit Scampi und Salat, sowie Tortelloni mit Hummer. Die Dorade bestand nur aus einem sehr kleinen Filet und die Scampi waren zwar gut gebraten, aber etwas Fleur de Sel und ein Hauch frisch gemahlener Pfeffer hätte ihnen gut getan. Die Tortelloni wurden leider etwa eine halbe Minute zu früh aus dem Wasser genommen und die Tomatensauce schmeckte nach meiner Meinung nach Tintenfisch, was nach meinem Geschmack etwas zu dominant für den zarten Hummer war. Für mich wäre ein leichtes Zitronensößchen oder eine Hummersauce besser gewesen.

Der leichte Wein, den der Service zum Essen empfohlen hatte, passte gut zu beiden Gerichten.

Als Abschluss bestellten wir das von unserem Kellner stark beworbene Tiramisu, dass irgendwie wie die Diätvariante des italienischen Dessertklassikers schmeckte. Die Mascarpone Creme schmeckte so leicht, dass ich mir nicht vorstellen kann, dass sie ausschließlich aus Mascarpone und Ei besteht und der typische Geschmack nach dem äußerst süffigen und leckeren Amaretto, war nur zu erahnen.

Trotz kleinerer Schwächen kann ich das Il Gargano empfehlen, wenn man einen guten, angenehmen Italiener sucht. Die Preise sind sehr moderat, die Stimmung ist ausgelassen und das Essen ist ordentlich, die Grundvoraussetzung für einen gelungenen Abend.


Schlagworte:

Schreibe einen Kommentar