Film: Auf iPhone, iPod und iPad Filme sehen

16. Juni 2010 | Von | Kategorie: Apple, Technik

Den Lieblingsfilm auf dem iPhone und Co ansehen ist ganz einfach möglich

Das iPad ist jetzt seit dem 28.5. in unserem Besitz und bislang haben wir es noch keine Sekunde bereut. Es ist sowohl ein Designobjekt und steht nicht nur als „Hingucker“ im Wohnzimmer, sondern ein (fast) vollwertiger Rechner, der im Gegensatz zur Konkurrenz, innerhalb von Sekunden arbeitsbereit ist.

Unter Anderem haben wir den Tablett PC der kalifornischen Computerschmiede Apple gekauft, damit wir auf langen Autobahnfahrten unserem Kleinsten die Reise mit einigen Filmchen verkürzen möchten. Doch leichter gesagt als getan. Wie bekommt man seine DVD Schätzchen auf das neue Technikspielzeug? Wenn man weiß, wie es geht, ist es mit Hilfe der richtigen Programme keine große Sache und geht schneller als man glaubt. Eine komplette Anleitung im Netz zu finden, ist aber nicht so einfach, so mussten wir erstmal etwas experimentieren. Unser Weg führt über drei Schritte zum Ziel.

Einen Film vom PC auf das iPhone laden ist kein Problem

Zum Glück kann man die benötigte Software gratis downloaden, gegen eine kleine Spende gibt es zum Teil auch Versionen mit zusätzlichen Funktionen, die aber nicht zwingend notwendig ist.

Das erste Programm, dass man auf seinem Windows Rechner benötigt, ist DVD shrink 3.2, das zunächst die Original DVD einliest und auf der Festplatte des Rechners ein Backup erstellt. Sobald der Film dort gespeichert ist, kommt das nächste Tool zum Einsatz. VOB2MPG konvertiert den auf der Festplatte gespeicherten Film oder das Video in das MPG Format, so dass der Film nun schon auf diversen Systemen dargestellt werden kann.  Im dritten und letzten Schritt benötigt man noch das Tool iPodMe. Dieses Progrämmchen konvertiert den zuvor gespeicherten MPG-Film in das von Apple auf seinen iPods, iPhones und iPads verwendete Videoformat. Wir wählten stets die vorgegebene Auflösung von 320 x 200 Punkten, so dass der Film auf jedem iPod und iPhone wiedergegeben werden kann. Auch auf dem iPad ist der Film in dieser Auflösung noch recht ansehnlich. Da das iPad eine höhere Auflösung bietet, sollte man mit dem Programm iPodMe etwas experimentieren, um die beste Auflösung für das neue Schmuckstück aus dem Hause Apple zu erzielen.

Ein Film auf einer langen Autofahrt ist für Kinder eine willkommene Ablenkung

Hat man alle Schritte bis hier hin  ausgeführt, schiebt man die Filme per drag and drop in iTunes und findet nach dem nächsten Synchronisationsvorgang mit seinem iPod, iPhone oder iPad den Film auf dem Gerät seiner Wahl vor und kann seine Video Schätzchen auch unterwegs genießen.

Wer die konvertierten Filme auch auf dem Notebook sehen möchte, lädt sich noch fix den VLC Mediaplayer down, der alle nur denkbaren Videoformate abspielen kann. So ist auch ein verregneter Sommerurlaub oder eine lange Autofahrt mit Kindern kein Problem mehr. Das iPad liefert dank (kostenloser) Filme, spannenden Spielen und leistungsstarkem Akku Unterhaltung für die ganze Familie für etliche Stunden und verkürzt damit Allen die Fahrt.


Schlagworte:

Schreibe einen Kommentar