Nutellakuchen

20. Dezember 2016 | Von | Kategorie: Backen, Rezept




Nutellakuchen und andere Köstlichkeiten aus dem beliebten BrotaufstrichNutellakuchen ist für mich ein verfeinerter Schokoladenkuchen. Durch die Zugabe des beliebten Brotaufstrichs wird dieser Kuchen nach meiner Meinung zarter und schokoladiger. Wenn keine Kinder mit essen, gebe ich gerne noch einen guten Schuß Rum hinzu. Der Nutellakuchen schmeckt mir zwar auch ohne Guß, oder nur mit etwas Puderzucker, aber vollkommen unwiderstehlich finde ich ihn mit einer dicken Schicht hochwertiger Schokolade. Perfekt wird dieser Kuchen für mich, wenn er mit etwas geschlagener Sahne oder noch besser etwas geschlagener Vanille-Sahne serviert wird.

Nutellakuchen ist ein Schokoladenkuchen mit einer großzügigen Portion Nutella im Teig

Zutaten: 250 g Butter, 6 Eier,  250 g Zucker extrafeine Raffinade, 200 g Nutella, 1 Tasse Milch, 375 g  gesiebtes Mehl, 1/2 Päckchen Backpulver, Rum nach Geschmack, Kuvertüre von Lindt oder eine andere hochwertige Kuvertüre und Lindt Schokolade gemischt, weiche Butter zum einfetten der Form, ggf. Sahne, Zucker, 1 Vanilleschote

Geräte: 1 Rührschüssel, 1 Handrührgerät oder 1 Küchenmaschine, 1 Gummischaber, 1 Küchenwaage, 1 Messbecher, 1 Gugelhupfform, 1 Kuchengitter, 1 Sieb

Ein Nutellakuchen ist im Handumdrehen zubereitet

Rezept: Als erstes suche ich mir alle Zutaten zusammen, damit sie alle die gleiche Temperatur annehmen können. Dann fette ich die Form gründlich mit Butter ein, damit der Kuchen später nicht klebt. Als nächstes heize ich den Ofen auf 175°C vor.

Der erste Schritt ist, dass ich die zimmerwarme Butter in die Rührschüssel gebe, dann füge ich den feinen Zucker hinzu und schlage die Mischung schaumig. Als nächstes füge ich das Nutella hinzu und schlage die Mischung für etwa 10 Minuten. Nun gebe ich nach und nach die Eier hinzu und rühre sie unter. Das Mehl mit dem Backpulver mischen. Den Teig mische ich noch kurz mit der gesiebten Mehl- /Backpulver Mischung und der Milch. Den fertigen Teig fülle ich jetzt in die Gugelhupfform. Der Kuchen backt etwa 50 – 60 Minuten bei 175°C.

Ob der Kuchen gar ist, überprüfe ich mit einem kleinen Holzstäbchen. Den fertigen Kuchen lasse ich auf einem Kuchengitter abkühlen. Wenn er fast vollständig abgekühlt ist, schmelze ich die Kuvertüre. Als letztes überziehe ich den Nutellakuchen mit einer dicken Schicht Schokolade.

Dazu schmeckt mir ein großzügiger Klecks Schlagsahne, die ich mit ein wenig Zucker und dem Mark einer Vanilleschote würze.

Schlagworte:

Schreibe einen Kommentar