Frucht: Banane

9. September 2009 | Von | Kategorie: Küche, Obst

Die Banane ist eine vielseitige Frucht, die man sowohl roh, als Smoothie oder warm essen kann.

Die Banane gehört zu den beliebtesten Obstsorten der Deutschen und ist, roh gegessen, ein hervorragender Snack, gerade für Sportler, die schnell wieder Energie brauchen. Wer sie besonders schätzt wenn sie gelb und reif ist, nimmt dabei eine nicht unerhebliche Menge Kalorien zu sich, daher eignet sich die Banane, die botanisch zu den Beeren zählt, nicht als Zwischenmahlzeit im Rahmen einer Diät. Wer allerdings hungrig ist, keine Zeit für eine vernünftige Mahlzeit hat, ist mit der Frucht gut bedient, da sie sehr sättigend und gesund ist und allemal besser als ein Burger oder ein Schokoriegel.

Die Banane ist eine Frucht, die perfekt für Sportler ist

Die Banane lässt sich auch hervorragend in der Küche verwenden. Beispielsweise für eine Tarte Tatin mit Bananen, die ähnlich wie der Klassiker aus Äpfeln, hergestellt wird. Das wichtigste Hilfsmittel ist die Pfanne, die sowohl für den Herd als auch für den Ofen geeignet sein muss. Laut einem Rezept von Jamie Oliver schmilzt man ein gutes Stück Butter in der Form, streut 150 g Zucker ein und lässt das Ganze karamellisieren, die geschälten und längs halbierten Bananen mit der Schnittfläche nach unten einlegen und mit Zimt und Orangenschale würzen. Mit Blätterteig bedecken und gut verschließen, dann den Teig mehrfach einstechen. Nach etwa 30 Minuten bei 180°C den Kuchen sofort! stürzen, da er sonst in der Form festklebt. Vorsichtig entnehmen, der Karamell ist sehr heiß! Am besten warm und mit Vanille Eis essen.

Die Banane ist eine Frucht, die man in den verschiedensten Versionen essen kann

Die Frucht lässt sich auch laut Christian Rach gut würzig verarbeiten. Eine exotische Beilage zu gebratenem Fisch ist ein leicht scharfer Bananensalat. Dafür fertigt man eine Sauce aus gehacktem Ingwer (15 g) und Chili, Limettensaft (1 Limette), Pfeffer, Salz, frischer Minze, Frühlingszwiebeln (4 Stück) und Erdnussöl (6Eßl.) an. Das Ganze wird kräftig abgeschmeckt und bis zum Servieren beiseite gestellt. Kurz bevor der Fisch fertig ist, zwei reife Bananen klein schneiden und unter die Marinade heben. Auf jeden Teller einen Löffel Salat geben und den Fisch darauf setzen. Die Kombination ist außergewöhnlich, aber man sollte sich dies nicht entgehen lassen.


Schlagworte:

Schreibe einen Kommentar