Nespresso: Krups XN7106 Kaffeepadmaschine

9. Dezember 2009 | Von | Kategorie: Küche, Küchenhelfer

Krups und DeLonghi bauen Kaffeepadmaschinen für Nespresso Kaffeekapseln.

Wie schon gesagt, war ich am Freitag mit einer Freundin in Frankfurt, um Nespresso Kapseln zu kaufen. Auf dem Weg in die Mainmetropole  erzählte sie mir, dass sie sich eine neue Kaffeemaschine gekauft hätte, nachdem ihre Alte den Geist aufgegeben hatte.  Sie schwärmte von ihrem neuen Krups XN 7106 Kaffeeautomaten mit Nespressokapseln.

Da ich bei einer anderen Freundin schon Kaffeegetränke aus Pad-Maschinen probiert hatte, war ich skeptisch, da diese Kaffees immer labberig waren und der Espresso irgendwie dünn und sauer schmeckte.

Nespresso Kaffeekapseln gibt es in großer Auswahl

So gingen wir gemeinsam in die Nespresso Boutique auf der Frankfurter Goethestraße, um ihren € 50,-  Kaffee-Kapsel-Gutschein einzulösen. Ich war mehr als erstaunt, als ich feststellen durfte, dass die Auswahl an verschiedenen Kaffees ausgesprochen groß ist und dass das Angebot aus 16 verschiedenen Sorten durch immer neue saisonale Angebote ergänzt wird.

Aus dem reichhaltigen Angebot bestellten wir uns noch zwei Kaffees , ließen uns ein paar Tricks der routinierten Barista zeigen und  fuhren anschließend wieder heim.

Am darauf folgenden Tag besuchte ich sie daheim, um ihre Kaffeemaschine in „Action“ zu erleben. Bei diesem Besuch konnte ich mich vergewissern, dass der Kaffee aus den Kapseln mit Frischmilch wesentlich besser schmeckt, als der Kaffee aus Padmaschinen mit Milchpulver.

Das Nespresso Kapselsystem bietet nach meiner Meinung eine sehr ordentliche Kaffeequalität

Häufiger Kritikpunkt an diesen Kaffeemaschinen ist neben dem Geschmack, der relativ hohe Preis pro Tasse. Der Einwand mit dem Geschmack traf früher sicher zu, bei einigen Systemen wahrscheinlich sogar noch heute. Das Nespresso System bietet aber eine große Palette an unterschiedlichen Kaffees an, dabei variieren neben den Lagen auch die Mischungen und Röstungen, außerdem bringt der Nestle Konzern, zu dem Nespresso gehört, ständig neue, zum Teil saisonale Mischungen auf den Markt.

Das Problem mit den relativ hohen Preisen bleibt allerdings. Laut der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift kostet das Kilo  Kaffee in der Kapsel rund € 66,-. Das ist zwar rund € 20,- pro Kilo mehr als ein loser, qualitativ hochwertiger Espresso, dafür ist das Pulver für jede Tasse frisch. Für Familien, in denen viel Kaffee getrunken wird, lohnt die Anschaffung sicher nicht, aber bei einem Tagesbedarf von nur wenigen Tassen sollte man ruhig über die Anschaffung einer solchen Kapselmaschine mit Frischmilch nachdenken.

Wir haben eine normale Siebträgermaschine ohne Mahlwerk und dabei taucht immer wieder das Problem auf, dass ich eine 250g Dose kaufe, einige wenige Tassen produziere und dann den Rest des Pulvers entsorge, da es irgendwann sein Aroma komplett verliert.

Mittlerweile habe ich die Maschine meiner Freundin gegoogelt und festgestellt, dass sie rund € 70,-  zu viel gezahlt hat. Sie hat ihre Maschine für  € 249,- bei einem großen Händler in Frankfurt gekauft, hätte sie per iPhone die Preise verglichen, hätte sie die gleiche Maschine für 182,95  inclusive Versand bei einem großen Online Händler kaufen können. Dann hätte sie die Maschine zwar erst 2 Tage später in den Händen gehalten-aber für fast € 70,-?


Schlagworte:

3 Kommentare auf "Nespresso: Krups XN7106 Kaffeepadmaschine"

  1. Mylka sagt:

    wir sid auch begeisert!! haben auch per Internet gekauft mit Gutschein und schmekt HIMMLISCH!
    Nur GENIESSEN!

  2. Karl sagt:

    Häufig wird berichtet, dass die Padmaschinen verschleißen und ersetzt werden müssen. Haben Sie mit der zeit ähnliche Erfahrungen gemacht?
    Viele Grüße

Schreibe einen Kommentar