Restaurant: wiederbesucht Steakhaus Lodge

18. April 2010 | Von | Kategorie: Fine Dining, Restaurant, Steakhaus

Restaurants wie die Lodge verwenden hervorragendes Fleisch und wissen damit umzugehen.

Wir sind schon seit einigen Jahren Gäste in der Lodge in Kronberg am Opelzoo. Das letzte Mal, dass ich mich zu dem Steakhaus geäußert habe, ist immerhin 18 Monate her. In dieser Zeit kann in Restaurants eine Menge passieren. Wir sind immer mal wieder hingegangen und wurden nie enttäuscht.

Natürlich spricht man auch mal mit Freunden über ihre Erlebnisse in Restaurants und wie es ihnen dort gefallen hat und man konsultiert Seiten wie Restaurantkritik oder qype, um noch andere Meinungen einzuholen.

Restaurants wie die Lodge bieten ausgezeichnete Steaks und Beilagen

Wenn man sich die Kritiken durchliest, so schwanken die Bewertungen zwischen „Top“ und „Flop“. Wenn man alles was man hört ernst nehmen will, sollte man dieses Lokal meiden, wenn man entweder mit einer Horde hungriger und durstiger Kids aus dem Opelzoo kommt, oder wenn man zwischen den Mahlzeiten etwas zu Essen haben möchte. Der eine oder andere Hobby-Gastro-Kritiker empfand den Service in solchen Extremsituationen als  suboptimal.

Wir waren bislang immer Abends zum Essen in der Lodge. Am Dienstag betraten wir gegen 19:30 das voll besetzte Restaurant und obwohl wir keine Reservierung hatten, brachte uns ein sehr freundlicher Kellner an einen kleinen Tisch, fragte nach einem Aperitif und brachte uns die Karte.

Da wir die Karte kannten, ersparten wie uns die Zeremonie, dass uns jemand vom Servicepersonal die (rohen) Fleischstücke präsentiert und jeweils die Charakteristika erläutert.

Wir bestellten Jacobsmuscheln und Riesengarnele sowie Thunfisch mit Guacamole, als Hauptgericht entschieden wir uns für ein klassisches Chateaubriand sowie „Mixed Grill“, bestehend aus Lamm und Steak.

Eigentlich wären wir nach dem Essen satt gewesen, aber die Stimmung war gut und alle Gänge waren war äußerst lecker.

Der Service im Restaurant Lodge ist freundlich und aufmerksam

Während wir auf die Creme Brulee warteten beobachteten wir eine handvoll Kellner, die gemeinsam einen Dessertteller aus der Küche trugen, eine Wunderkerze anzündeten und dies dann an einen Tisch brachten. Spätestens als sie „Happy birthday“ intonierten, war Allen klar, was geschah.

Kurz darauf wurde unser Dessert serviert und auf die Frage ob jedes Geburtstagskind so zuvorkommend bedient würde, wurde uns dies mit dem Hinweis bestätigt, dass man dies bei der Reservierung nur sagen müsse, dies allerdings so spontan natürlich nicht möglich sei.

Wir beendeten unser Dessert und orderten noch einen Espresso, als die Kellner mit Showtalent und einem fantastischen Schokotörtchen an unseren Tisch kamen und ein Ständchen brachten.

Etwas peinlich, aber auch lieb.

Nach diesem Besuch steht für uns wieder mal fest, dass die Lodge zu den besten Steakhäusern im Rhein-Main-Gebiet gehört und das liegt nicht nur an dem guten Essen und den perfekt gegrillten Steaks, sondern auch an dem hervorragenden Service.


Schlagworte:

Schreibe einen Kommentar