Wildnis: In der Freizeit zurück zur Natur

2. April 2013 | Von | Kategorie: Gemischtes, Hobby

Die Wildnis am Yukon, der Traum wohl aller Wildnissportler. Aber auch in Europa gibt es den Duft der Freiheit.

Die Wildnis fasziniert uns seit jeher. In der heutigen schnelllebigen Zeit suchen immer mehr Menschen die Herausforderung in der Freizeit und dabei häufig in der Natur. Vielen reicht es nicht mehr einfach nur ins Fitnessstudio zu gehen oder im Park zu joggen, sie wollen mehr. Sie suchen auch oder gerade in ihrer Freizeit den Ausgleich und der wird immer extremer.

Wildnis gibt es auch vor unserer Haustür

Gerade lief auf DMAX eine Reportage über eine Gruppe von Städtern, die mehrere 100 Kilometer durch Alaska gewandert sind, einfach um Abstand vom Alltag zu bekommen und auszuprobieren, wozu sie in der Lage sind. Diese „Outdoorsportler“ wurden von Männern, die in der Wildnis leben vorher trainiert und man zeigte ihnen verschiedene Techniken, die fürs Überleben wichtig sein können. So lernten Städter das Jagen und Angeln, lernten essbare Pflanzen kennen und sich orientieren. Danach sind sie in der Gruppe durch die Wildnis Alaskas gewandert. So einschneidend das Erlebnis auch war, alle waren sich einig, dass sie durch diese Herausforderung auch für ihr normales Leben viel dazu gelernt haben.

Natürlich kann jetzt nicht jeder von uns eine Trekkingtour durch die Wildnis Alaskas machen, um zu entspannen und seine Grenzen kennen zu lernen. Outdoor Abenteuer kann man aber auch bei uns oder unseren europäischen Nachbarn erleben. Wenn es zwei Dinge gibt, die man allein durch das sehen einer solchen Sendung lernen kann, dann ist es das, dass man auf die richtige Ausrüstung achten sollte und dass die Vorbereitung entscheidend ist.

Gerade in der Wildnis kommt es darauf an, dass man sich auf seine Ausrüstung verlassen kann

Vermutlich hat niemand der den Yukon bereist gleich mit dieser Größenordnung angefangen. Häufig beginnt die Leidenschaft für die Natur mit Angel- oder Campingausflügen und auch da ist eine vernünftige Ausrüstung wichtig, denn wer will sich schon die Laune durch nasse oder kalte Füße verderben lassen. Auch bei der Ausrüstung vom Zelt bis zum Kochgeschirr gibt es Unterschiede in Qualität, Gewicht und Haltbarkeit.

Wie bei Allem was man kauft, sollte man versuchen es beim Profi zu machen, der weiß worauf man achten muss und kann im Zweifelsfall beraten, damit das Outdoorabenteuer Spaß macht.


Schlagworte:

Schreibe einen Kommentar