Computer: Apple MacBook Pro mit i7 Prozessor

19. April 2010 | Von | Kategorie: Computer, Technik

Computer von Apple sind top in Design und Funktionalität.

Seit dem 13. April 2010 sind die neuen Apple MacBooks mit den leistungsfähigen Intel Prozessoren i5 und i7 lt. der WebSeite in den Apple Stores zu haben. Doch nicht so in Frankfurt, wo Apple in der Fressgass einen Store betreibt. Da wir gerade mal wieder einen neuen und leistungsfähigen Computer benötigten bot sich der Kauf eines Apple MacBook Pro mit i7 Prozessor geradezu an. Dieser sollte meinen fast drei Jahre alten Computer von Lenovo ablösen, welches aufgrund eines DVD-Fehlers kurzfristig zur Reparatur eingeschickt werden musste.

Computer von Apple kombinieren Design und Funktionalität

Da ansonsten kein leistungsf√§higer Rechner zur Verf√ľgung stand, schaute ich mich ab dem 14. April 2010 bei s√§mtlichen Apple H√§ndlern in Frankfurt um. Doch Fehlanzeige. Lt. Aussage eines Apple Mitarbeiters sollten die neuen Rechner zwar schon im Lager sein, den Termin f√ľr den Verkaufsstart wollte man jedoch noch etwas hinausz√∂gern.

Bei Gravis war erst gar kein MacBook Pro i7 zu haben. Diese sollten voraussichtlich erst in ein bis zwei Wochen eintreffen. Bei Saturn hatte die zuständige Verkäuferin keine Ahnung von dem Produkt meiner Begierde und versuchte mir einen herabgesetzten, jedoch weniger leistungsfähigen MacBook Pro mit Intel Dual Core Prozessor anzudrehen. Ich sagte dankend ab. Die letzte Möglichkeit an diesem Tag noch in Frankfurt  einen i7 zu erwerben war in dem re:store Laden in der MyZeil.

Dort eingetroffen, wurde mir auch schon stolz der neue MacBook Pro mit dem i5 Prozessor präsentiert. Leider wurde der i7 nicht mitgeliefert, so dass ich auch hier wieder ohne Rechner den Laden verlassen musste.

Ein Apple Computer mit einem i7 Prozessor bietet reichlich Leistung

Zwei Tage sp√§ter kontrollierte ich √ľber das Internet und per Telefon noch einmal die Verf√ľgbarkeit von dem i7 in den genannten L√§den. Apple wollte immer noch keine neuen MacBooks ausliefern. Wieder Erwarten sollte der i7 jedoch bei Gravis verf√ľgbar sein. Ich reservierte sofort ein entsprechendes Ger√§t und erhielt eine Reservierungsnummer. Ein bis zwei Stunden sp√§ter meldete sich auch noch der Verk√§ufer aus dem re:store und teilte mir freudig erregt mit, dass das Ger√§t nun eingetroffen sein. Letzten Endes habe ich mich doch f√ľr den reservierten Rechner bei Gravis entschieden, da hier die mit ausgelieferten Add-Ons noch einen Mehrwert versprachen.

Etwas entt√§uschend war f√ľr mich allerdings das Verhalten der Mitarbeiter im Store auf der Fressgass, die erst sagen der i7 sei da, w√ľrde aber noch nicht verkauft und am Tag darauf wissen die Mitarbeiter von gar nichts und behaupten, dass die Auslieferung noch gar nicht begonnen h√§tte. Eine Stunde vorher bekam ich allerdings die Info von Gravis, dass der i7 eingetroffen sei. F√ľr einen Laien klingt es recht unwahrscheinlich, dass der Apple Store einen neuen Rechner nach den anderen Apple H√§ndlern geliefert bekommt.


Schlagworte:

Schreibe einen Kommentar