iPhone App: VoIP per App auf dem iPhone

4. August 2010 | Von | Kategorie: App, Technik

Als iPhone App oder iPad App lässt sich nicht nur mit der Skype App Geld sparen.

Wir haben zwei Generationen des iPhones und seit einigen Wochen das iPad in unserem Besitz und haben es noch nicht einmal bereut. Bei der Wahl unseres Providers haben wir uns bewusst gegen den „Rosa Riesen“ entschieden, was sich jetzt als Vorteil herausstellt.

Mit der Skype iPhone App oder iPad App günstig telefonieren 

Unser hoffnungsvoller Nachwuchs befindet sich in England und hätten wir unseren Vertrag bei besagtem Anbieter, müssten wir jetzt ordentlich berappen, da man meines Wissens bei einem Handygespräch ins Ausland doppelt zahlt. Geht ein Gespräch über nationale Grenzen hinaus, so zahlen Anrufer und Angerufener. Hier kommen Sipgate und Skype ins Spiel. Es gibt ein chices iPhone App von Sipgate, dass es ermöglicht auch ohne 3G zu telefonieren. Man installiert die kostenlose App auf dem  iPhone oder iPad (es gibt auch eine iPad App), lädt sein Sipgate Konto mit mindestens €10,- auf, und kann dann, sobald man Zugang zu einem offenen W-Lan Netz hat wunderbar mit Kopfhörer und Mikro telefonieren, wir benutzen dafür das Headset unseres iPhones.

Sipgate haben wir von unterwegs auch mit dem iPhone genutzt. Hat man ein W-Lan Netz zur Verfügung, telefoniert man gratis, über UMTS telefoniert man, abhängig davon wohin das Gespräch geht zu unterschiedlichen Preisen, eine vollständige Liste findet man auf der Website. Gespräche von  Sipgate zu Sipgate sind ebenfalls gratis.

Mit Skype funktioniert es ähnlich, auch hier lädt man Guthaben auf, das man nutzt, wenn man von Skype auf Festnetz oder Handy telefoniert.

Ohne zusätzliche Gebühren VoIPen mit der Skype iPhone App 

Bei beiden Anbietern kann man verschiedene Tarife wählen, der Basistarif ist allerdings kostenlos, man zahlt nur für Gespräche.

Wenn man über Sipgate mit der iPhone App via WiFi telefoniert, ist die Gesprächsqualität erstaunlich gut und man kann keinen Unterschied zu einem „normalen“ Telefonat feststellen.

Wer seinen Vertrag beim „Rosa Riesen“ hat, muß  darauf achten, daß der Mobilfunkvertrag das entsprechende VoIP-Paket enthält, was etwa  €10,- pro Monat extra kostet. Ohne dieses Extra kann man Sipgate nur über W-Lan nutzen, für die zusätzlichen € 10,- funktioniert es auch über UMTS. Bei Skype sieht das Ganze ähnlich aus, wer sicher sein will, dass Skype und Sipgate auf dem iPhone funktionieren, kauft entweder das 3G S, dass man inzwischen fast überall Vertragsfrei kaufen kann, oder bestellt das iPhone 4, ohne Simlock im Internet. Passende und günstige Verträge mit Datenflat gibt es zum Beispiel über O2 oder Hellomobil.


Schlagworte:

Schreibe einen Kommentar